Redaktion  || < älter 2006/1946 jünger > >>|  

Schiebetüren - auch Innen eine raumsparende Alternative

(21.11.2006) Raumgewinn ist ein Hauptargument für den Einbau einer Schiebetür. Sie schwingt nicht mit ganzer Breite in den Raum, sondern rollt fast schwerelos vor der Wand oder in die Wand. Aber auch optische und ästhetische Aspekte können bei der Entscheidung für diese Art von Türen eine Rolle spielen:

Besonders Glasschiebetüren schaffen durch ihre Transparenz großzügige und reizvolle Lösungen. Aus zwei Räumen wird scheinbar einer und im geschlossenen Zustand bleibt die Einheit offensichtlich. Raumhohe Schiebetüren (siehe z.B. Bild 4) unterstreichen die repräsentative und großzügige Wirkung des gesamten Ambiente.

Der österreichische Türenhersteller Dana hat ein komplettes Schiebtürenprogramm entwickelt, mit dem praktisch jede architektonische Idee verwirklicht werden können sollte - für privates Wohnen wie auch im Objektbereich. Es gibt zahlreiche Varianten, von ein- und zweiflügelig , mit Holz- oder Ganzglastüren jeweils auch als raumhohe Ausführung; und alle Modelle gibt es wahlweise mit Stoß- oder Muschelgriff (Bild rechts), welche auch versperrbar ausführbar sind.

Aus gestalterischer Sicht gibt es zwei unterschiedliche Ausführungsmöglichkeiten der Systeme:

  • In einem Fall wird die Schiebemechanik - Laufschiene - von einer Blende verdeckt;
  • im anderen Fall liegt die Laufschiene offen und setzt dabei auf Edelstahl in Kombination mit einer durchgestylten Rollenmechanik (Detail).

Beide Systeme sind dabei mit oder ohne Holzumfassungszarge möglich. Bei der verdeckt liegenden Schiebeausführung gibt es darüber hinaus noch die Wahl zwischen mit oder ohne seitlichem Anschlag bzw. mit oder ohne Verblendung des geöffneten Türblattes.

Besonderen Komfort bieten Schiebetüren mit Elektro-Antrieb (Bild 3). Dabei räumt Dana der Bedienerfreundlichkeit einen besonderen Stellenwert ein - so wird das System steckerfertig inklusive zweier Bewegungsmelder geliefert, wobei die Schließ- bzw. Öffnungsmechanik selbst justierend ist - auch nach einem Stromausfall.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: