Redaktion  || < älter 2006/1932 jünger > >>|  

dtp Studio bringt Digitalen Farbatlas 3.0

(20.11.2006) Bereits im September kam die neue Version des Digitalen Farbatlas' auf den Markt. Die Version 3.0 bringt einige neue Funktionen mit sich - wie z.B. die Harmonie-Funktionen, durch die man sich Komplementär-, Helligkeits- und den Sättigungskontraste einer Farbe und im jeweiligen Farbsystem errechnen lassen kann:

Digitaler Farbatlas, Farben im CIE-Lab Farbraum, Farbmodell, Komplementärfarbe, Farbsystem, Komplementärfarben, sRGB-Farbraum, Farbkarte, Farbkarten

Welche Farbtöne passen zur Ausgangsfarbe? Mit den neuen "Harmonie"-Funktionen können Komplementärkontraste, Helligkeits- oder Sättigungsvariationen berechnet werden. Die Berechnungen seien laut Entwickler empfindungsmäßig korrekt, denn sie würden auf dem CIE-Lab Farbraum basieren - dem rechenbaren Farbmodell, das am besten an unser Empfinden angepasst ist.

Die Funktion "Farbentwicklung" zeigt die Entwicklung von einer Farbe zu einer anderen: Es werden diejenigen Farben gezeigt, die im CIE-Lab Farbraum oder im betreffenden Farbsystem im gleichmäßigen Abstand zwischen den beiden Farbtönen liegen. Die Anzahl der Stufen kann frei gewählt werden.

"Farbprobe" kopiert eine von Anwender gewählte Farbe als Bitmap in die Zwischenablage - mit oder ohne Farbnamen oder Farbwerten. Sa kann die Farbe in alle Programme kopiert und dort mit ihr gearbeitet - z.B. um eine Farblegende zu erstellen.

Die Pipette wurde überarbeitet. Ein kleines Vergrößerungsfenster zeigt den Bereich des Bildschirms, in dem man sich just befinden. Ein weiteres Fenster daneben zeigt die Farbe des in seiner Größe frei einstellbaren Messbereichs.

Auf der CD-ROM finden sich im Ordner "Testdateien" PDF-Dateien für alle unterstützten Farbsysteme im allgemeingültigen sRGB-Farbraum. Sie lassen sich ausdrucken und als Übersichtskarten oder Kalibriermuster nutzen. Diese Dateien ersetzen selbstverständlich keinesfalls die Original-Farbkarten der Hersteller, aber sie können sie zu Kontrollzwecken sinnvoll ergänzen.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: