Redaktion  || < älter 2006/1916 jünger > >>|  

Neuer wasserundurchlässiger Pflasterfugenmörtel PFN von tubag

(16.11.2006) tubag Trass, Spezialistin für Mörtel und Putze mit dem Zuschlag Trass, ergänzt ihr Programm an Bettungs- und Fugenmörteln mit dem neuen Pflasterfugenmörtel PFN. Der PFN wurde speziell für den Einsatz im GaLaBau entwickelt und verspricht eine sichere, einfache und rationelle Verarbeitung. Der trasszementgebundene Mörtel bietet sich zur Neuverfugung sowie Instandsetzung von Pflaster- und Plattenbelägen an und lässt sich auf Flächen mit leichter bis mittlerer Verkehrsbelastung einsetzen.

Pflasterfugenmörtel, Plattenbelag, Pflaster, Pflasterfuge, Pflasterbelag, Pflasterbeläge, Plattenbeläge, trasszementgebundener Mörtel, einkomponentig, Frost-Tausalz-Widerstand, Fugenmörtel mit Trass

Der Pflasterfugenmörtel PFN eignet sich zur Gestaltung von Terrassen, Plätzen und Wegen. Er soll die Fugen dauerhaft vor Unkrautbewuchs schützen. Der einkomponentige Mörtel sei im ausgehärteten Zustand wasserundurchlässig und besitze einen hohen Frost-Tausalz-Widerstand - so der Hersteller. Durch seine fließfähige Konsistenz sei der PFN außerdem problemlos zu verarbeiten. Dabei zeichne sich der PFN durch eine sehr gute Haftung an den Steinflanken aus.

Aufgrund der Beimischung von original tubag Trass verspricht der Pflasterfugenmörtel PFN einen weitgehenden Schutz vor Verfärbungen und Fleckenbildung bei hochwertigen Steinbelägen. Darüber hinaus sorge Trass für eine lange Aushärtungszeit. Auf diese Weise werden Spannungen abgebaut und der Entstehung von Rissen vorgebeugt.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: