Redaktion  || < älter 2006/1854 jünger > >>|  

Broschüre von VG-ORTH: Leichte Brandwand aus Gips-Wandbauplatten

(7.11.2006) Trennwände aus großformatigen Gips-Wandbauplatten lassen sich auch als innere Brandwände in einem Gebäude einsetzen. Eine zweischalige Wandkonstruktion von VG-ORTH hat jetzt die erforderliche Prüfung nach DIN 4102-3 bei der Materialprüfanstalt für das Bauwesen, Braunschweig, bestanden.

Die Brandwand aus Gips-Wandbauplatten hat eine Dicke von 160 mm und ein Wandgewicht von 150 kg/m². Schlank und leicht zählen Brandwände aus Gips-Wandbauplatten zu den leichten Trennwänden, die ohne besondere Wandträger oder Verstärkungen an beliebiger Stelle auf F 90-Rohdecken angeordnet werden können.

Die wirtschaftliche Konstruktion besteht aus zwei 60 mm schlanken, mit Glasgittergewebe verstärkten Schalen, die miteinander verschraubt werden. Die Wandaußenseiten erhalten einen 18 mm starken, ebenfalls armierten Gipsputz. Ein umlaufender Steinwollestreifen stellt den elastischen und damit auch schallschutzoptimierten Anschluss an benachbarte Bauteile her.

Im Rahmen der Prüfung wurde nachgewiesen, dass die Wände einer normierten Stoßbeanspruchung widerstehen, wodurch sie selbst bei einer vollständigen Zerstörung des benachbarten Brandabschnitts noch ausreichend standsicher sind. Der Aufbau kann damit als innere, nichttragende Brandwand gemäß den Forderungen der jeweils zutreffenden LBO eingesetzt werden.

Leichte Brandwand, Gips-Wandbauplatte, Gips-Wandbauplatten, Wandbauplatte, Leichte Brandwände, Wandbauplatten, Gips-Bauplatten, Glasgittergewebe, zweischalige Wandkonstruktion, Brandschutz

Prüfbericht und aktuelle Broschüre zu den Anwendungsmöglichkeiten von Gips-Wandbauplatten im Brandschutz können unter dem Stichwort Brandwand kostenlos angefordert werden bei per E-Mail an info@multigips.de.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: