Redaktion  || < älter 2006/1834 jünger > >>|  

Fliesen-Trends auf der Cersaie 2006

(3.11.2006) Bei einem Rundgang über die Cersaie war dem Besucher schnell klar: Den einen Trend gibt es definitiv nicht mehr. Heute kann jeder nach seiner Fasson glücklich werden. Insgesamt gab es eine noch feinere Profilierung in die ein oder andere Richtung, wobei sich an den Formaten, Farben, Oberflächen und Dekoren im Vergleich zum Vorjahr keine großen Richtungswechsel abzeichneten. Nach wie vor gehen viele Hersteller bei ihren keramischen Wand- und Bodenbelägen in Richtung "sehr groß", die speziell an der Wand auch gerne mal quer verlegt werden, oder auch "ganz klein". Lange Kanten ab 80 Zentimetern bestehen in der Ausstellung gleich neben ebenfalls angesagten "Mini-Mosaiken" mit gerade mal wenigen Millimetern im Quadrat.

Wandfliesen, Bodenfliesen, keramische Wandbeläge, Fliesen-Trends, Cersaie 2006, Mosaik-Fliesen, farbige Einleger, Bodenbeläge, Glasdekore, Bordüren, florale Elemente, Farben, Listelli, Dekorfliesen, Mini-Mosaik, Holz, Leder, Metall, Beton, Schiefer, Naturstein, Imitate

Farben und Designs: Dezent bis knallig

Farben und Designs halten es analog zur aktuellen Mode: möglich ist vieles. Starke Farb-Kontraste wie die klassische Schwarz-Weiß-Inszenierung bestehen neben soften Farbmischungen oder auch schlichten Grauabstufungen. Diese wiederum sind häufig aufgepeppt mit farbigen Einlegern, Glasdekoren, Bordüren oder Listelli. Zu sehen waren kühle Farben wie Anthrazit, Grau oder Blau ebenso wie die eher warmen Töne Creme, Braun oder Cotto. Unübersehbare Farbtupfer setzen Variationen von Gelb, Rot, Petrol oder Orange.

Gold und Glamour: Modern, edel bis opulent

Darüber hinaus sind an Wand und Boden unübersehbar Glamour und Glitzer - zeitgenössisch und alltagstauglich interpretiert - im Kommen. Opulente, neobarocke Farb- und Mustermixe mit Gold und Bordeaux und unifarbenes, satt glänzende oder auch matte Goldfliesen an Wand und Boden erinnern sowohl an die Geschichten aus 1001 Nacht inspirieren aber auch denjenigen, der es lieber modern, schlicht und puristisch mag.

Tapetenlook mit floralen Elementen

An der Wand faszinierte erneut das Spiel mit Dreidimensionalität, Strukturen, Streifen und floralen Elementen. Farbenfrohe Blüten zogen dabei ebenso die Blicke auf sich wie Ton-in-Ton-Gestaltungen. Der Betrachter fühlt sich an eine ganz "alte" Optik, die der Tapete, erinnert.

Repliken und Interpretationen

Holz, Leder, Metall, Beton, Schiefer und natürlich Naturstein .... Überzeugende Weiterentwicklungen gab es unter anderem bei den Fliesen mit Metalloptik, die sich in Varianten mit ganz speziellen Farb- und Reflexionsverhalten bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen für Wand und Boden empfehlen. Darüber hinaus waren Beton-, Schiefer- und Naturstein-Interpretationen für Innen- und Außenbereiche zu sehen. Last but not least: Der sich schon in den Vorjahren abzeichnende Trend zu Interpretationen von überwiegend dunklen Hölzern ebenso wie Lederimitationen waren in einem noch breiteren Spektrum und teils sehr realitätsnahen Ausprägungen zu sehen.

Lichtakzente: Integrierte Leuchtdioden

Indem sie Leuchtdioden integrieren, werden Wand- und Bodenfliesen selbst zu ausdrucksvollen Lichtquellen. Sie finden ihren Einsatz als exklusive Gestaltungselemente oder als Leitsysteme im öffentlichen oder privaten Raum (siehe auch Beitrag "Villeroy & Bochs Light Tile jetzt auch quadratisch" vom 7.10.2005)

Eine Garantie dafür, dass die getroffene Auswahl zu 100 Prozent repräsentativ oder gar vollständig ist, gibt es leider nicht. Höchstens die Garantie dafür, dass die Palette der gezeigten Fliesenkollektionen tatsächlich jedem Geschmack gerecht wird - von konventionell bis originell, von Standard bis total ausgefallen, von matt bis glänzend, von minimalistisch bis opulent, von barock bis modern, von Flora bis Safari, von uni bis megaschrill, von riesig bis mini. Einfach nichts scheint mehr unmöglich.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: