Redaktion  || < älter 2006/1797 jünger > >>|  

Bundesarbeitskreis Altbauerneuerung mit "Forum Praxis Altbau on tour"

  • Auftaktveranstaltungen für die neue Serie in Karlsruhe (11.11.) und Dresden (25.11.)

(27.10.2006) Auf großen internationalen Baufachmessen sind sie der große Renner - die Praxisforen "Altbau" des Bundesarbeitskreises Altbauerneuerung (BAKA), der seit mehr als drei Jahrzehnten die neutrale Anlaufstelle in allen Fragen des Bauen im Bestandes ist. Mittlerweile füllen die attraktiven Sonderschauen mit Kurzvorträgen und Workshops zu den Themen Sanierung, Renovierung und Modernisierung (San-Re-Mo) ganze Messehallen. Die Anziehungskraft und der Informationsbedarf rund um die Altbauerneuerung scheint ungebrochen und ist nicht unbegründet. Immerhin sind etwa zwei Drittel aller Wohnungen in Deutschland älter als 25 Jahre - und rund 60 Prozent der gesamten Wohnungsbau-Investitionen werden in bestehenden Immobilien erbracht.

San-Re-Mo, Sanieren, Altbau, Renovieren, Feuchtigkeitsschäden
Bild aus dem Bericht "Feuchte-Regulierungsputze bei nassen Mauern und Wände" vom 9.10.2006

Die zunehmende Akzeptanz haben den Bundesarbeitskreis Altbauerneuerung bewogen, den Zukunftsmarkt "Bauen im Bestand" und das "energieeffiziente Bauen" für den Endverbraucher noch attraktiver und kundenfreundlicher zu gestalten. Mit der neuen Veranstaltungsserie "Forum Praxis Altbau - on tour" sollen Eigentümer, Investoren, Käufer und Erben von Bestandsimmobilien über alle Fragen der Sanierung neutral und praxisorientiert informiert werden. Neben Bauherren, Käufern und Investoren für den privaten Wohnungsbau erwartet der BAKA außerdem Planer, Architekten und Sachverständige.

Geplant für die eintägigen Auftakt-Veranstaltungen in Karlsruhe (11.11.) und Dresden (25.11.) sind die Themen ...

  • Bestandsaufnahme (Bewertung, Maßnahmen-Empfehlung),
  • Feuchtigkeitsschäden (Ursachen und Behebung),
  • Wohnraum-Lüftungssysteme (Vermeidung von Schimmelbildung),
  • aktuelle Förderprogramme der KfW-Förderbank und
  • Wohnflächen-Optimierung (Anbau, Umbau, Ausbau).

Neben den geplanten sechs Kurzvorträgen und einer Podiumsdiskussion haben die Besucher die Gelegenheit, sich vom BAKA-Kompetenzteam in speziellen Fragen beraten zu lassen.

Die Veranstaltungsreihe wird im Rahmen der Initiative "Kostengünstig qualitätsbewusst Bauen" des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung finanziell gefördert und kann ohne Anmeldung besucht werden. Details zu den Veranstaltungen finden Sie in folgenden Flyern im PDF-Format für ...

  • Karlsruhe (Gewerbliche Akademie Glas-, Fenster- und Fassadentechnik • Otto-Wels-Str. 11 • 76189 Karlsruhe)
  • Dresden (SAB Sächsische Aufbaubank Förderbank • Pirnaische Straße 9 • 01069 Dresden)

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: