Redaktion  || < älter 2006/1792 jünger > >>|  

Fazit Rosenheimer Fenstertage 2006

(27.10.2006) 880 Teilnehmer kamen zu den 34. Rosenheimer Fenstertagen nach Rosenheim. Das Motto "40 Jahre Fenster und Fassaden - mit Erfahrung Zukunft gestalten!" war gleichermaßen Rückblick und Ausblick. Viele Entwicklungen, beispielsweise die ständige energetische Verbesserung der Bauteile, waren gestern schon wichtig und bestimmen morgen als Megatrend auch die Zukunft.

Rosenheimer Fenstertage 2006, Fensterbranche, Fassadenbranche, Fenster, Fassade, Photovoltaik

Das 40 jährige Jubiläum des ift Rosenheim veranlasste zum Rückblick und bot die Gelegenheit aus der Vergangenheit die Entwicklungen der Zukunft klar abzuleiten. Als zentraler Trend kristallisierte sich die Notwendigkeit weiterer Energieeinsparung und die Nutzung regenerativer Energien heraus, die aufgrund der anhaltenden Ressourcenverknappung die zentrale Aufgabe der Zukunft ist. Deutschland nimmt hier weltweit eine Spitzenstellung ein. Auch die Fenster- und Fassadenbranche habe mit der Photovoltaik, der direkten Nutzung des Sonnenlichts und mit energetisch optimierten Bauteilen beste Chancen diese Entwicklung erfolgreich zu nutzen. Kleiner Querverweis: Vermutlich nimmt kaum einer aus der Fenster- und Fassadenbranche diese Entwicklung so konsequent auf wie Schüco: Auf der einen Seite veräußert das Unternehmen den Bauelementebereich (siehe Meldung vom  1.6.2006), auf der anderen Seite entwickeln die Bielefelder inzwischen eigene Solar-, Heizungs- und Haustechnik - siehe z.B.:

Die unterschiedlichen Vorträge bei den Fenstertagen zeichneten wie Mosaiksteine ein positives Gesamtbild, das Prof. Dr. Hariolf Grupp ideal ergänzte, indem er Zukunftslinien vorstellte und die Systematik zu deren Bewertung erläuterte. Auch Rezzo Schlauchs Rückblick auf 20 Jahre ökologischer Wirtschaftspolitik zeigte, dass die Fenster- und Fassadenbranche in Punkto Energieeinsparung voll im Trend liege. Und so konnte Institutsleiter Ulrich Sieberath den wichtigsten Kongress der Branche frei nach dem Motto "Zurück in die Zukunft" schließen.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: