Redaktion  || < älter 2006/1786 jünger > >>|  

Neue Gießharze für schalldämmende bzw. sicherheitsrelevante Fenster

(26.10.2006) Neben Kleb- und Dichtstoffen bietet die Kömmerling chemische Fabrik auch Gießharze für den Fensterbau an. Die ein- und dreikomponentigen Systeme kommen bei der Herstellung von Verbundglas zum Einsatz. Aus den bisherigen Produktfamilien Ködilan und Naftolan gehen die neuen Gießharz-Serien Ködiphone und Ködiguard hervor. Dabei handelt es sich um transparente, niederviskose Acrylatharze mit schalldämmenden bzw. sicherheitsrelevanten Eigenschaften, die zusätzlich durch hohe UV-Beständigkeit und eine leichte Verarbeitung überzeugen wollen.

Verbundglas, Gießharz, Schallschutzfenster, Sicherheitsfenster, schalldämmende Fenster, Fenster, Fensterbau, Fenstertechnologie, Kömmerling chemische Fabrik

Sämtliche Produkte der Ködiphone-Serie versprechen bemerkenswerte schalldämmende Eigenschaften aus. Die dreikomponentigen Ködiphone-Typen UVS und S 700 M härten bei Raumtemperatur aus und schützen in der Anwendung auch vor UV-Strahlung. Darüber hinaus lassen sie eine Verarbeitung mit Guss- und Strukturglas zu. Ködiphone SLV - ebenfalls drei-komponentig - ist UV-durchlässig und zusätzlich in der Sonderfarbe weiß opak erhältlich. Das einkomponentige Ködiphone UV ist UV-härtend.

Die Produkte aus der Ködiguard-Serie sind speziell für sicherheitsrelevante Anwendungen ausgelegt. Die dreikomponentigen Ködiguard-Typen AHV und S 696 M eignen sich auch für die Verarbeitung mit Guss- und Strukturglas. Beide härten bei Raumtemperatur aus. Ködiguard AHV verfügt über eine hohe UV-Transmission, dagegen bietet Ködiguard S 696 M einen Schutz vor UV-Strahlung. Das einkomponentige Gießharz Ködiguard UV kombiniert sicherheitsrelevante mit schalldämmenden Eigenschaften und ist, ebenso wie das für höchste Sicherheitsanforderungen ausgelegte Ködiguard UV-HS, UV-härtend.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: