Redaktion  || < älter 2006/1674 jünger > >>|  

Neuer Frischwasser-Kombispeicher verbindet verschiedene Wärmeerzeuger

Warmwasserspeicher, Solarspeicher, Frischwasser-Kombispeicher, Heizung, fossile Brennstoff, Pellets, Solartechnik, wasserführender Kaminheizeinsatz, Wärmetauscher(4.10.2006) Ob beim Hybridauto, bei der Stromversorgung oder der Heizung - Energiequellen zu mixen liegt im Trend. Im Heizungsbereich wird gerne die Sonnenenergie mit einem fossilen Brennstoff oder mit Pellets kombiniert. Um die verschiedenen Energiequellen unter einen Hut zu bringen, bietet Buderus den neuen Frischwasser-Kombispeicher Flamco Duo FWS an. Sein Einsatzgebiet sind Heizsysteme, bei denen die Solaranlage sowohl das Trinkwasser erwärmt als auch die Heizung unterstützt. Und auch der Anschluss eines zusätzlichen Wärmeerzeugers beispielsweise einem wasserführenden Kaminheizeinsatz ist möglich.

Mit der Solaranlage ist der Kombispeicher im unteren Teil verbunden: Ein großer interner Glattrohrwärmetauscher mit 2,2 beziehungsweise 2,7 m² Oberfläche überträgt die Wärme vom Solar-Fluid auf das Heizwasser. Je nach Größe des Kombispeichers können bis zu acht Kollektoren angeschlossen werden. Eine sehr hohe Warmwasser-Zapfleistung erreiche der Duo FWS laut Buderus mit seinem Edelstahlwellrohr, das eine Oberfläche von sieben Quadratmetern hat. Um einen häufigen Wasseraustausch und eine gute Trinkwasserhygiene zu sichern, wurde das Trinkwasser-Speichervolumen auf 38 Liter begrenzt. Die Gefahr von Kalkablagerungen sei gering, weil die Rohrwand mit ihrem Wellenprofil für starke Wirbel beim Wasserdurchfluss sorge.

Den neuen Kombispeicher gibt es mit insgesamt 750 Litern Gesamtinhalt und der Leistungskennzahl (NL) 2,8 sowie mit 1000 Litern Gesamtinhalt und der Leistungskennzahl (NL) 3,3. Mit einem Durchmesser von 750 oder 800 Millimeter sollte er sich selbst bei beengten Verhältnissen leicht einbringen lassen. Für eine gute Dämmung sorgt der 80 Millimeter dicke Wärmeschutz. Zusätzliche Ansprüche erfüllt eine 120 Millimeter starke, optional erhältliche Weichschaumisolierung, die nach dem Anschluss des Speichers montiert werden kann. Der Duo FWS ist mit einer Fühlerklemmleiste ausgestattet, dadurch lassen sich die Temperaturfühler am Speicher variabel positionieren.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: