Redaktion  || < älter 2006/1630 jünger > >>|  

Neu: Gori 88 Compact-Lasur in deckender Qualität für den Außenbereich

(22.9.2006) Gori 88 Compact-Lasur ist eine gelartige Holzschutzlasur auf Alkydharzbasis für die Beschichtung aller Laub- und Nadelhölzer im Außenbereich. Sie eigne sich laut Dyrup GmbH besonders für die Anwendung auf maßhaltigen und begrenzt maßhaltigen Holzbauteilen wie Fenstern und Außentüren.

Lasur, Holzschutz, Holzfarbe, Bläueschutz, Holzfassade, Holzschutzlasur, Alkydharz, Holzbauteile, Fenster, Außentür, Anstrich, Sperrgrund, Holzinhaltsstoffe, Imprägnierung

Gori 88 bildet laut Dyrup auf dem Holz einen dauerhaften, widerstandsfähigen und wetterbeständigen Anstrich. Die Standard-Farbtonpalette enthält 17 Farbtöne - von Holzfarbtönen wie Eiche, Nussbaum und Palisander bis hin zu Antikblau und Kalkweiß. Mit drei neuen Mischbasen lässt sich zudem die Lasur ab sofort auch in einer Vielzahl deckender Nuancen abtönen.

Erstbeschichtung oder Renovierung

Gori 88 Compact-Lasur verspricht einen optimalen physikalischen Holzschutz gegen intensive UV-Strahlen und Feuchtigkeit. Die offenporige Oberfläche sei dabei zugleich feuchtigskeitsregulierend und Wasser abweisend. Und die thixotrope Einstellung der Lasur sorge für komfortables und tropfgehemmtes Streichen, selbst bei Überkopfarbeiten.

In deckender Qualität empfiehlt sich Gori 88 sowohl ...

  • zur Erstbeschichtung von Holzoberflächen als auch
  • zur Renovierung von lasierenden und deckenden Beschichtungen sowie
  • zur Sanierung von stark abgewitterten und vergrauten Holzflächen (zum Beispiel bei Holzhäusern, Holzverschalungen, Balkonen, Fenstern und Außentüren).

Gori 88 im Gori-System

Gori 88 deckende Mischbase Weiß eignet sich auch als Sperrgrund gegen Holzinhaltsstoffe für nachfolgende Beschichtungen mit Gori 99 Deck Holzfarbe. Um im Gori Anstrichsystem einen tiefenwirksamen Bläueschutz für Nadelhölzer zu erzielen, wird seitens des Herstellers eine vorherige Imprägnierung mit Imprägniergrund (Gori 28) empfohlen. Gori 44 Holzschutz-Lasur habe sich auf nicht Bläue gefährdeten Hölzern als Grundbeschichtung und Haftvermittler für die Schlussbeschichtung mit Gori 88 bewährt.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: