Redaktion  || < älter 2006/1623 jünger > >>|  

Erstes Bio-Innenputzsystem aus Kalk von weber broutin

(21.9.2006) weber broutin erweitert sein Produktspektrum um ein Bio-Innenputzsystem aus dem natürlichen Rohstoff Kalk. Damit begegnet der Hersteller mineralischer Edelputze der - eigenen Angaben zufolge - wachsenden Nachfrage nach einer natürlichen und wohngesunden Raumgestaltung. Die neuen weber.cal-Kalkputze seien demnach ...

  • antiseptisch und dadurch schimmelpilzhemmend,
  • emissionsfrei,
  • sie nehmen aus der Raumluft überschüssige Feuchtigkeit auf,
  • sollen flüchtige Schadstoffe binden ...

.... und können so insgesamt für ein gesundes Raumklima sorgen. Das könne in dieser Fülle keine andere Innenwandbeschichtung leisten, ist man sich bei weber broutin sicher. Daher interessieren sich nicht nur Eigenheim-Besitzer, sondern auch immer mehr gewerbliche Bauherren für die biologische Alternative zu Gipsputz und Tapete.

Kalkputz, Innenputz, Kalk, mineralischer Edelputz, Kalkputzwand, alternativer Putz, Kalkputze, schimmelpilzhemmend, Innenwandbeschichtung, Gipsputz, Tapete, Feuchtigkeitsschäden, Schimmel, Raumluftfeuchtigkeit

Aktuelle Studien belegen, dass jede 5. Wohnung in Deutschland durch unzureichendes Lüften Feuchtigkeitsschäden aufweist. Knapp die Hälfte davon ist bereits von gesundheitsgefährdenden Schimmelpilzen befallen. Ein Kalkputz bietet hier einen wirkungsvollen Schutz. Durch den hohen ph-Wert von Kalk können sich Schimmelpilzsporen nicht an der Wand ansiedeln. Auch gegen Feuchtigkeitsschäden sind Kalkputzwände geschützt. Die offenen Poren im Putz nehmen bei hoher Raumluftfeuchtigkeit Wassermoleküle auf, lagern sie ein und geben sie bei abnehmender Luftfeuchtigkeit wieder ab. Daher empfiehlt sich der Einsatz von Kalkputz besonders zur Gesundheitsvorsorge in öffentlichen Gebäuden, wie Schulen, Kindergärten, Museen und Archiven. Der Einsatz von Kalkputz in Wohn- und Bürogebäuden empfiehlt sich bei Mietern mit gesundheitlichen Beschwerden wie Allergien, Intoxikationen und Infektionsanfälligkeit. Und nicht zuletzt ist Kalkputz die empfehlenswerte Wandbeschichtung zur Behebung eines Bau- bzw. Feuchteschadens (siehe auch Beitrag "Gesundes Wohnen mit Kalk statt Schimmel" vom 5.2.2005).

Komplettes Putzsystem

weber broutin bietet ein vollständiges, auf Kalk basierendes Innenputzsystem an. Denn je homogener der Aufbau der Wandbeschichtung ist, desto wirkungsvoller kommen die funktionalen Vorteile des Baustoffes zur Geltung. Besondere Bedeutung komme hierbei dem Unterputz zu: Um auftretende Mauerwerksspannungen auszugleichen und eine Rissbildung im Oberputz zu vermeiden, hat der Saint-Gobain-Ableger mit dem weber.cal 173 einen faserarmierten Kalkleichtputz entwickelt. Zusammen mit drei Oberputzvarianten und verschiedenen dekorativen Veredelungslösungen bietet das Bio-Innenputzsystem eine große Bandbreite gestalterischer Möglichkeiten. Die weber.cal-Produkte werden sowohl als Sackware als auch verarbeitungsfertig im Eimer angeboten.


Christian Poprawa, Marketingleiter von weber broutin, erwartet vom neuen Bio-Innenputzsystem starke Wachstumsimpulse für Verarbeiterbetriebe, die sich mit einem erweiterten Leistungsangebot vom Wettbewerb abheben wollen: "Mit dem weber.cal-Sortiment haben Stuckateure und Maler die Möglichkeit, ihren Kunden eine hochwertige und zeitgemäße Alternative zu Gipsputz und Tapete anzubieten. Stuckateurbetriebe können so neben den Fassadenarbeiten auch die Gestaltung der Innenräume anbieten, während Maler ihr dekoratives Leistungsspektrum um eine stark nachgefragte, mineralische Variante erweitern."

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: