Redaktion  || < älter 2006/1510 jünger > >>|  

Messe Stuttgart argumentiert für die IKK 2008 in ihren Hallen

(1.9.2006) Die IKK 2006 ist noch in einiger Ferne (18. bis 20.10.2006), da ist die 2008er Ausgabe der Kälte-, Klima- und Lüftungsmesse bereits ein Politikum: Wie wir bereits berichtet haben, geht die IKK 2008 nach Stuttgart - aber viele Aussteller wollen in Nürnberg bleiben, und die Nürnberger Messe hat dazu die "Chillventa Nürnberg" aus der Taufe gehoben (siehe Beitrag vom 10.8.2006). Prickelnderweise liegen 2008 IKK und Chillventa nicht nur thematisch sondern auch terminlich auf einer Wellenlänge:

  • IKK in Stuttgart: 8. bis 10. Oktober 2008
  • Chillventa Nürnberg: 15. bis 17. Oktober 2008

Stuttgart trommelt

Für die traditionsreiche Internationale Fachmesse für Kälte, Klima und Lüftung - wie gesagt: IKK - verspricht die Messe Stuttgart mit dem Umzug auf das "hochmoderne Messegelände in Europas High-Tech-Region Nummer Eins" ein enormes und auch seit langem von den Ausstellern eingefordertes Entwicklungspotential, das in Zusammenarbeit mit dem Beirat voll genutzt werden soll.

Messe Stuttgart, Kältetechnik, Klimatechnik, Lüftungstechnik, IKK 2008, Fachmesse für Kälte Klima und Lüftung, Chillventa
Das spektakuläre Parkhaus der neuen Messe über der Autobahn A8 und ICE Strecke

Im unmittelbaren Umkreis der Messe Stuttgart haben nicht nur weltweit führende Hersteller der Kälte-, Klima- und Lüftungstechnik sowie namhafte Anlagenbauer ihren Hauptsitz, sondern dort sind auch die meisten Planer, Architekten und Ingenieure Deutschlands angesiedelt - und nicht zuletzt die Fahrzeug- und Zulieferindustrie als wichtiger Kunde der Kälte- und Klimatechnik. Der neue Standort der IKK liege für Aussteller und Besucher gleichermaßen also mitten im Markt, so dass die Kosten einer Messeteilnahme gering gehalten werden können - ein gerade in der heutigen Zeit nicht zu unterschätzender Wirtschaftsfaktor. Hinzu komme die exzellente und europaweite Verkehrsanbindung. Die Hallen der neuen Messe Stuttgart liegen im Dreieck zwischen Flughafen, Autobahn und Bundesstraße, und ebenso wie vom Flughafen ist man auch von der Bahnstation aus mit wenigen Schritten auf der Messe.

Beim Umzug der IKK nach Stuttgart sollen jedoch nicht nur die genannten Standortbedingungen eine Rolle gespielt haben, sondern auch das spezifische Know-how der Stuttgarter Messemacher. Das Projektteam verfügt eigenen Angaben zufolge über langjährige Erfahrungen in der Kälte-Klima-Branche und sei mit Entscheidungsträgern aus Industrie, Handel und Handwerk persönlich bekannt, so dass der Stabwechsel ohne Reibungsverluste erfolgen könne. Zudem finden sich im Portfolio der Messe Stuttgart erfolgreiche Messen verwandter Branchen wie etwa die Elektro- und Elektronikfachmesse eltefa oder auch die internationale Fachmesse für Rollladen, Tore und Sonnenschutz, R + T, die sich ähnlich wie die IKK von einer nationalen Veranstaltung für das Handwerk zur Weltleitmesse entwickelt hat.

Die IKK soll an ihrem neuen Standort Stuttgart - wie von wichtigen Teilen der Industrie und des Fachgroßhandels gefordert - alle zwei Jahre stattfinden. Die ungeraden Jahre nutzt der Eigentümer IKK Messe-, Wirtschafts- und Informationsdienste GmbH für eine Kooperation mit der ISH-Aircontec in Frankfurt, bei der der Fokus auf die Gebäudetechnik gelegt werden soll.

Übrigens: Am 18. bis 20.10.2006 findet noch die IKK 2006 in Nürnberg statt.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: