Redaktion  || < älter 2006/1503 jünger > >>|  

Feuergefahr bei Solarmodulen von BP

(31.8.2006; Update 6.9.2006) STIFTUNG WARENTEST warnt: Solarmodule des Herstellers BP Solar können zum Brandrisiko auf dem Hausdach werden. Defekte Module haben sich erhitzt und bereits Schwelbrände an Dachlatten verursacht. Alle BP-Module, die zwischen 2002 und 2004 produziert wurden, können schadhaft sein. Auf Betreiben von BP Solar haben Installationsfirmen damit begonnen feuergefährliche Photovoltaikanlagen vom Netz abzuklemmen. Insgesamt stehen über 100.000 Solarmodule und Laminate mit einer Nennwertleistung von zusammen 16,5 Megawatt peak unter Schadensverdacht. Wie viele Kunden und Anlagenbetreiber Module mit Brandrisiko auf ihrem Dach installiert haben, konnte BP Solar auch auf Nachfrage nicht mitteilen.

Zur vollständigen Meldung: nl.test.de/newsletter2/out/p.php?....

Update: Als Ursache wurden inzwischen Probleme mit den Lötstellen in den Anschlussdosen ausgemacht, in denen die Drähte eines Panel zusammen laufen. Außerdem seien nicht alle BP Solar-Module aus den Jahren 2002 bis 2004 betroffen, erklärte BP Solar: ganze Meldung zur Ursachenforschung durch BP Solar

siehe auch:

  • Stiftung Warentest
  • BP solar
  • Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.8.2006 wiedergibt.
zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen: