Redaktion  || < älter 2006/1498 jünger > >>|  

MoLeTHeRM expandiert mit neuartigem Heizsystem in Deutschland

(30.8.2006) Die Moletherm Gruppe, Hersteller einer neuartigen Heiztechnologie mit Sitz in Genf, hat ihre Aktivitäten in Deutschland ausgebaut. In Neuss bei Düsseldorf bezog das Unternehmen unlängst Gebäude für die Forschung und Entwicklung sowie die gewerbliche Fertigung seines innovativen Heizmaterials.

MoLeTHeRM, Heizsystem, Strahlungswärme, elektrische Fußbodenheizung, Heiztechnologie, Heizmaterial, Kleinschutzspannung, 24 Volt, DoItYourself-Fußbodenheizung

Die von Moletherm entwickelte Technologie versteht sich als effiziente und günstige Alternative zu konventionellen Heizsystemen - vor allem in gut gedämmten Häusern. Kernstück ist ein auf Kohlenstoffen basierendes Material, das Strom in Strahlungswärme umwandelt und das als 0,05 Millimeter dünne Schicht mit gängigen Boden- und Wandbaustoffen kombiniert wird. Betrieben wird das System mit ungefährlicher Kleinschutzspannung (24 Volt), so dass es ohne Fachmann auch von Heimwerkern installiert werden kann. Die Stromversorgung erfolgt über die Steckdose.

Das erste marktreife Produkt - eine zusammen mit der Firma Classen entwickelte DoItYourself-Fußbodenheizung, die direkt unter Laminat verlegt wird - wurde im Januar auf der Domotex erstmals vorgestellt. Seit April wird das Komplettset mit Heizelementen, Steuergerät und Thermostat in ausgewählten Baumärkten vertrieben. Eine flächendeckende Vermarktung des Systems ist in Planung.

Parallel dazu arbeitet Moletherm an weiteren maßgeschneiderten Lösungen für den DIY- und Profimarkt. Diese sollen besten Heizkomfort mit einfachster Handhabung und innenarchitektonischer Freiheit verbinden. Bereits in Vorbereitung sind gemeinsame Produktentwicklungen mit führenden Partnern aus dem Wandsegment.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: