Redaktion  || < älter 2006/1445 jünger > >>|  

Handylink von Ritto: von der Haustür mit dem Handy verbunden

(22.8.2006) Dem Kind von unterwegs per Handy die Haustür öffnen; dem möglichen Einbrecher vom Strand oder Weinfest aus Anwesenheit vorgaukeln; dem Postboten sagen, daß er das Paket beim Nachbarn abgeben soll - mit dem TwinBus Haustelefon Handylink von Ritto eröffnen sich viele neue Möglichkeiten in der Türkommunikation. Die Ritto-Neuheit verknüpft den Komfort des mobilen Telefonierens mit der Türsprechanlage und trägt damit dem stetig wachsenden Stellenwert des Mobiltelefons im Alltag Rechnung.

Haustelefon, Türkommunikation, Türstation, Gegensprechanlage, Wohntelefon, Türsprechanlage, Mobiltelefon, Handy, Türstation, TwinBus Haustelefon, Rufweiterleitung zum Handy, Schaltbefehle

Die neue Generation des Haustelefons verbindet die Türstation über eine Rufweiterleitung mit dem Handy, so daß auch aus der Ferne das Sprechen mit dem Besucher, das Öffnen der Tür sowie das Ausführen weiterer Schaltbefehle möglich wird. Damit eignet sich das Haustelefon für Gebäude aller Art, für Geschäftsleute und Handwerker, für Singles oder Familien.

Die Weiterleitung auf bis zu vier externe Rufnummern - wahlweise ins Mobilfunk- oder Festnetz - erfolgt ausgesprochen unkompliziert: Jeder Nummer ist eine Taste am Haustelefon zugeordnet, über die eine Rufumleitung aktiviert bzw. deaktiviert wird. Nimmt der Empfänger ein weitergeleitetes Türgespräch an, kann er mit seinem Besucher vor der Tür sprechen bzw. ihm per Mobiltelefon die Tür öffnen. Eine aktivierte Rufweiterleitung sowie der Rufaufbau zu einer abgespeicherten Nummer werden optisch durch LEDs signalisiert.

Umgekehrt läßt sich die Türsprechanlage ebenfalls über ein beliebig zugeordnetes Handy oder Festnetztelefon anwählen und fernsteuern. So ist das Ein- bzw. Ausschalten der Rufweiterleitung sowie das unmittelbare Ausführen von weiteren TwinBus-Schaltbefehlen möglich.  Am Haustelefon können außerdem "Notfall-Nummern" - beispielsweise für Kinder oder Senioren - programmiert werden, die sich dann direkt per Ein-Tastendruck anwählen lassen.

Das Handylink verfügt zudem über Features wie Rufunterscheidung, fünf verschiedene Ruftöne, Lichtschaltfunktion, Mithörsperre oder eine Türöffnertaste im Nachtdesign. Es ist in den Farben Weiß, Silber und Schwarz erhältlich. Die Montage ist Aufputz als auch besonders Unterputz mit lediglich 8 mm Aufbauhöhe möglich. Optional bietet sich auch eine Verwendung als Tischgerät an.

Das neue Haustelefon ist ein weiteres Mitglied der TwinBus-Familie. Unter dem Ritto-Motto "make it easy" läßt es sich leicht in bestehende TwinBus-Anlagen integrieren. Eine SIM-Karte ist zusammen mit dem Angebot für den günstigen Business-Smart-Tarif bereits im Lieferumfang des Haustelefons Handylink enthalten.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: