Redaktion  || < älter 2006/1204 jünger > >>|  

Neue Dämmunterlage für Laminat und Parkett erleichtert Verlegung

(18.7.2006) Laminatböden sind schick, pflegeleicht und liegen im Trend. Dank moderner Klicksysteme ist auch das Verlegen zum Kinderspiel geworden. Doch was den Heimwerker freut, löst bei Nachbarn wenig Begeisterung aus, wenn eine falsch gewählte Trittschalldämmung für Lärmbelästigung sorgt. Moderne Unterlagen versprechen diesbezüglich eine erhebliche Verbesserung bringen.

Trittschalldämmung, Laminat, Parkett, Klicklaminat, Dämmunterlage, Dämmunterlagen, Trittschall, Dämmstoffe, Dampfbremse, Trittschalldämmwerte

Eine bemerkenswert heimwerkerfreundliche Variante gibt es jetzt mit der Selitflex Aqua-Stop Faltplatte von Selit, einem Hersteller von Dämmstoffen für Wand, Decke und Boden. Durch eine neuartige Falttechnik soll sich die zehn Meter lange Dämmunterlage professionell und einfach verlegen lassen. Sie will die Vorteile der beiden herkömmlichen Varianten, der Trittschalldämmung als Rollen- oder Plattenware, kombinieren.

Die drei Millimeter starke Faltplatte ist dabei wie eine Ziehharmonika gefaltet und liegt nach dem Auseinanderziehen bis zum letzten Meter absolut spannungsfrei und eben auf dem Untergrund. Durch die integrierte Dampfbremse schützt die Selitflex Aqua-Stop Faltplatte den Boden vor aufsteigender Feuchtigkeit und verspricht "hervorragende Geh- und Trittschalldämmwerte".

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: