Redaktion  || < älter 2006/1157 jünger > >>|  

Leitfaden zum CE-Kennzeichen vom Holz- und Kunststoff-Verband

(10.7.2006) Der Bundesverband Holz und Kunststoff (BHKH) hat einen "Kleinen Leitfaden zum CE-Kennzeichen" herausgegeben. Auf 29 DIN-A5-Seiten erläutert die Broschüre die wichtigsten Punkte zu diesem Thema. Tischler- und Schreinerbetriebe können den Leitfaden über die HKH Service + Produkt GmbH beziehen.

Fenster, Außentüren, CE-Kennzeichen, Holz- und Kunststoff-Verband, Tischler, Schreiner, Bundesverband Holz und Kunststoff, BHKH, Bauregelliste, Fensterbauer, Bauproduktengesetz
Speziell Fensterbauer sollten gut informiert sein in Sachen CE-Zeichen. Die Norm für Fenster und Außentüren ist bereits beschlossen.

"Unser Anliegen war, eine Informationsschrift zu den Hintergründen und Fakten der CE-Kennzeichnung zu erstellen", erklärt Lutz Lawer, Mitglied des BHKH-Präsidiums und Vorsitzender des Bundesfachbeirates Fenster und Fassade. "Sie sollte zeitnah sein und abgestimmt auf die inhaltlichen Belange des Handwerks."

Der Leitfaden gibt Einblicke in die gesetzlichen Regelungen, die der CE-Kennzeichnung zugrunde liegen. Er informiert über die europäische Bauproduktenrichtlinie, das deutsche Bauproduktengesetz und die Bauregelliste. Oft zitierte Stichwörter wie "Werkseigene Produktionskontrolle" und "Erstprüfung" werden ebenso erläutert wie die Konformitätsstufen, die den Bauprodukten zugeordnet sind.

Am Beispiel Fenster beschreibt die Schrift, welche Deklarationsmöglichkeiten die Produktnorm für die mandatierten Eigenschaften vorsieht. Diese sind als wesentliche Eigenschaften besonders geregelt. Außerdem befasst sich der Leitfaden mit der Abgrenzung der einzelnen Bauprodukte, die zum Teil unterschiedlichen Normen unterliegen. Der Schlussteil beantwortet häufig gestellte Fragen.

"Tischler- und Schreinerbetriebe sollten sich mit der CE-Kennzeichnung bereits jetzt auseinandersetzen, damit die notwendigen Schritte zur Kennzeichnung optimal im Betrieb eingeführt werden können", rät Lawer. Speziell bei Fensterbauern dränge die Zeit, denn die Norm für Fenster und Außentüren ist schon beschlossen. "Spätestens Ende dieses Jahres wird der Beginn der zweijährigen Koexistenzphase erwartet. Ab 2009 ist die CE-Kennzeichnung für diese Bauprodukte verbindlich."

Der "Kleine Leitfaden" kostet 14,90 Euro (plus Mehrwertsteuer und Versand) und kann bestellt werden bei der HKH Service + Produkt GmbH: info@hkh.de

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: