Redaktion  || < älter 2006/1060 jünger > >>|  

Lafarge legt Einzelheiten zum Strategieplan "Excellence 2008" vor

(26.6.2006) Am 23. Februar 2006 kündigte Lafarge einen Strategieplan an. Nun legt die Gruppe Einzelheiten zu diesem Strategieplan mit dem Namen "Excellence 2008" vor. Lafarge bekräftigt den erklärten Willen der Gruppe, Branchenbester zu werden. Dabei will sich die Gruppe auf ihre Stärken besinnen. Der Plan enthält die folgenden Kernpunkte:

  1. Ein Management und eine Organisation, die sich voll ihrer Verantwortung bewusst sind und auf der Grundlage einer ergebnisorientierten Unternehmenskultur mobilisiert werden.
  2. Umsetzung eines Kostenreduzierungsprogramms in Höhe von insgesamt 400 Millionen Euro bis 2008.
  3. Generierung von zusätzlichem Cash-Flow in Höhe von insgesamt 1,5 Milliarden Euro innerhalb von drei Jahren.
  4. Umsetzung einer rentablen Wachstumsstrategie, die vor allem auf den Geschäftsbereich Zement in Wachstumsmärkten fokussiert und auf Innovationen im Bereich Beton baut.
  5. Die mögliche Veräußerung des Geschäftsbereichs Dachbaustoffe ((Anmerk.: dazu gehört beispielsweise Braas)).
  6. Die erneute Bekräftigung der Unternehmenswerte mit Schwergewicht auf Arbeitssicherheit, Corporate Governance und Nachhaltigkeit.

Als Teil des Plans hebt die Gruppe die Zielvorgaben an:

  • Anstieg des Nettogewinns pro Aktie um jährlich durchschnittlich 10% bis 2008
  • Erreichung einer Kapitalrendite von 10% bis Ende 2008, gegenüber 8,5 % Ende 2005.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: