Redaktion  || < älter 2006/1024 jünger > >>|  

Zumtobel vereint Lichtsteuerung und -Bedienung

(20.6.2006) Per Berührung kann der Nutzer sicher durch die Welt des Lichts navigieren und variable Lichtdramaturgien spielend leicht steuern. Und ganz nebenbei wird durch die Berücksichtigung von Tageslicht sowie Anwesenheitssensoren mit diesem Lichtmanagementsystem auch noch Energie gespart: Emotion Touch von Zumtobel ermöglicht einen leichten Einstieg ins Lichtmanagement, denn das intelligente und nutzerfreundliche Lichtsteuerungssystem ist für jedermann verständlich und braucht keine Spezialisten.

Lichtsteuerung, Lichtszenarien steuern, Lichtmanagement, Anwesenheitssensoren, Lichtmanagementsystem, Lichtdramaturgie, Tageslicht, Lichtsteuerungssystem, Zeitsteuerung, dynamische Farbverläufe, Lichtszenario, DALI-Schnittstellenprotokoll, RGB-Farbmischung, Lichtwirkung, Lichtfarben, Lichtstimmungen, dimmbare Leuchten

Auf der Bedienoberfläche sind alle tagtäglich benötigten Funktionen schon auf den ersten Blick erfassbar. Wechselnde Lichtstimmungen, Zeitsteuerung und dynamische Farbverläufe - all das lässt sich über die nachvollziehbare und intuitiv zu bedienende Menüführung per Fingerdruck abspeichern und wieder abrufen. Weder spezielle Programmier- noch Steuerungskenntnisse sind dafür vonnöten.

Ebenso einfach wie die Bedienung sind laut Hersteller auch Planung und Installation. Als Einstiegssystem ist Emotion Touch prädestiniert für Anwendungen ohne Anforderung an Vernetzung. Die Steuerung erlaubt die Einbindung nahezu jedes Beleuchtungskörpers und ermöglicht somit eine Vielzahl an Lichtstimmungen und Lichtinszenierungen sowie - mittels DALI-Schnittstellenprotokoll - dynamische Farbeffekte. Mit nur einem Bedienpanel kann das Licht auf neue Herausforderung abgestimmt und nach eigenen Wünschen gestaltet werden: eine veränderte Warenpräsentation im Shop, modifizierte Produktionsabläufe im Betrieb oder unterschiedliche Sehaufgaben im Office - von der Bildschirmarbeit über das Kundengespräch bis hin zur Beamer-Präsentation. Dabei kann der Anwender wahlweise über RGB-Farbmischung oder über die Mischung unterschiedlich weißer Lichtfarben die Lichtwirkung individuell einstellen.

Doch nicht nur die verschiedenen Lichtszenarien faszinieren. Investoren und Betreiber werden vor allem von dem Energiemanagement angetan sein, das durch tageslichtabhängiges Steuern von Leuchten sowie Anwesenheitssensoren nicht nur verantwortungsvoll mit energetischen Ressourcen umgeht, sondern auch Betriebskosten spart.

Viel Flexibilität für zahlreiche Anwendungen

Mit Emotion Touch können 2 x 64 DALI-kompatible dimmbare Leuchten angesteuert und diese - immer wieder neu und ohne aufwendige Umverdrahtung - maximal 32 Gruppen zugeordnet werden. Die bis zu 16 programmierbaren Szenen bilden die Voraussetzung, um das Licht bedarfsgerecht einzusetzen und ein Wohlfühlklima zu schaffen. Daneben ist es auch möglich so genannte Areas - eine Zusammenfassung mehrerer Gruppen - zu definieren. Dies bietet viel Flexibilität in so ziemlich jeder Anwendung: Eine einzige Steuerleitung versorgt sowohl Lichtmanagement als auch Notlicht.

siehe auch:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen: