Redaktion  || < älter 2006/1018 jünger > >>|  

Gebäudenahe Fassadenbeleuchtung über 50m Höhe

(10.6.2006) Hoffmeister stellt mit der Terreno hi.vertical ein neues Konzept zur diskreten und dennoch leistungsstarken Beleuchtung von Gebäudefassaden vor. Die Leuchte ermöglicht es, Fassaden mit einer Höhe von 50m und mehr anspruchsvoll zu inszenieren. Das Spiel von Licht und Schatten soll der strukturierten Fassadenfläche eine unvergleichliche Anmutung verleihen.

Gebäudenahe Fassadenbeleuchtung, Bodeneinbaustrahler, Bodeneinbauleuchte, Strahler, Fassaden anstrahlen, Architekturbeleuchtung, Beleuchtung von Gebäudefassaden, Architekturlicht, T16-Leuchtstofflampen, Lichttechnik, asymmetrischen Lichtverteilung

Gemeinsam mit den Lichtplanern von conceptlicht.at ist ein System entstanden, das einen eloxierten asymmetrischen Parabolspiegel für die Primärleistung und zwei funktional nachgelagerte Sekundärreflektoren in einer bemerkenswerten Lichttechnik vereint. Das hoch effiziente Reflektorsystem erlaubt aufgrund seiner sehr eng gebündelten, asymmetrischen Lichtverteilung eine extrem gebäudenahe Installation, wodurch eine Beeinträchtigung der Sichtachse des Betrachters verhindert wird. Eine störendes Blenden von Passanten und der angrenzende Bebauung werde zudem vermieden und das unerwünschte nächtliche Streulicht (Stichwort: "Lichtverschmutzung") deutlich reduziert. Mit den verwendeten energiesparenden T16-Leuchtstofflampen, mit einer Bestückung von 24W, 39W oder 54W , stellt dieses System im Vergleich zu konventionellen Beleuchtungslösungen außerdem eine besonders wirtschaftliche Variante dar.

Terreno hi.vertical erfüllt die Schutzart IP67, ist also staubdicht sowie strahlwassergeschützt. Das Gehäuse wird aus hochwertigem Aluminium gefertigt. Der Rahmen besteht aus Edelstahl. Wahlweise kann Terreno hi.vertical mit rutschhemmendem Glas ausgestattet werden. Die Installation kann problemlos im Außen- oder Innenbereich erfolgen. Zur Leuchte werden als Zubehör Erdeinbaugehäuse und Betoneinigeßtöpfe angeboten.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: