Redaktion  || < älter 2006/1014 jünger > >>|  

Steinwerk kreuzt Pflasterstein mit Solar- und LED-Technik

(19.6.2006) Welcher Gartenbesitzer kennt das nicht? Ein lauer Sommerabend im Garten bei guten Gesprächen mit Freunden. Oft ist es dann schwierig im Dunkeln sicheren Fußes den Weg zum Haus zurückzufinden. Orientierungshilfe könnte in Fällen wie diesen der neue selbstleuchtende Solarstein aus den Hause Steinwerk bieten.

Pflasterstein, selbstleuchtender Solarstein, Leuchtstein, Solarzelle, LED, LED-Licht, selbstleuchtende Solarsteine, Pflastersteine, Wege, leuchtendes Pflaster, Hauszugänge, Hauszugang

Lucia Solar - so der Markenname - eignet sich für alle Gartenfreunde, die hell ausgeleuchtete Grundstücke nicht mögen, aber dennoch auf Trittsicherheit auch im Dunkeln Wert legen. In den Pflasterstein sind eine Solarzelle und eine LED-Leuchte integriert, die wahlweise permanent Licht abgibt oder blinkt. Die befahrbaren Solarsteine lassen sich in erster Linie als Führungslicht auf Wegen und Hauszugängen einsetzen. Denkbar ist aber auch eine stimmungsvolle Akzentuierung von Terrassen und Sitzplätzen. Der Leuchtstein kommt ohne Verkabelung aus, da er sich über die eingebaute Solarzelle tagsüber selbst mit Energie versorgt. Während der Dämmerung schaltet sich der Lucia Solar von Steinwerk dann automatisch ein.

Um jedem Einsatzgebiet und Geschmack gerecht zu werden ist der neue Solarstein in weißer und in 5 weiteren Lichtfarben lieferbar. Das Steinraster beträgt 250 x 250 mm. Das neue Steinwerk-Produkt lässt sich bei der Neuanlage in die Pflasterfläche mit einbauen oder problemlos nachträglich in eine bereits bestehende Pflasterung integrieren.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: