Redaktion  || < älter 2006/0947 jünger > >>|  

Staatssekretär Adamowitsch verlässt das Wirtschaftsministerium

(10.6.2006) Der beamtete Staatsekretär im Bundeswirtschaftsministerium, Georg Wilhelm Adamowitsch, wird im Sommer die Federführung in der Energiegesetzgebung abgeben und das Ministerium verlassen, berichtete die ZEIT in der Ausgabe 24 vom 8. Juni 2006. Der Personalwechsel gilt als Zeichen, dass CSU-Bundeswirtschaftsminister Michael Glos von der Unternehmensnähe seiner Vorgänger abrücken will. Glos hatte Anfang Juni beim Treffen der Energieminister in Brüssel "die jüngsten Initiativen der Europäischen Kommission, die bestehenden Wettbewerbsregeln konsequent anzuwenden", ausdrücklich begrüßt.

Der 58 Jahre alte Adamowitsch war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen, die Pressestelle des Ministeriums wollte sich nicht äußern. Adamowitsch ist seit 2002 Staatssekretär im Berliner Wirtschaftsministerium und gilt als der Energiebranche nahe stehend. Vorher leitete er die Staatskanzlei in Düsseldorf.

siehe auch:

weitere Meldungen: