Redaktion  || < älter 2006/0919 jünger > >>|  

Neue, ultrakompakte Lichtwerkzeuge für Halogen-Metalldampflampen

  • ERCO setzt Fortschritte der Lampentechnik um in optimiertes Leuchtendesign

(7.6.2006) Halogen-Metalldampflampen (HIT) sind äußerst energieeffizient, sehr langlebig und stellen eine brillante, annähernd punktförmige Lichtquelle dar. Die Entwicklung immer kleinerer HIT-Lampen gibt der Lichtgestaltung neue Impulse: Die Lampen ermöglichen ein ultrakompaktes Leuchtendesign und durch die erweiterte Leistungsabstufung differenziertere Lichtkonzepte.

Halogen-Metalldampflampen, Lampe, Halogen-Metalldampflampe, technische Leuchte, HIT, HIT-Lampen, Leuchten, Lichtgestaltung, Lichtdesign, Erco, Lichtkonzepte, Beleuchtung, Deckeneinbauleuchte, DeckeneinbauleuchtenZur Light+Building 2006 präsentierte ERCO in allen Programmbereichen neue Lichtwerkzeuge, die den Lichtanwendern diesen Fortschritt erschließen. Ihr Einsatz soll sich nicht nur in der Retail-Architektur rechnen: Denn die hohe Lichtausbeute der HIT-Lampen reduziert Energiekosten für die Beleuchtung, gleichzeitig führt die geringere Leistungsaufnahme zu weniger Wärmelast und damit gesenktem Klimatisierungsaufwand von Räumen. Lange Wartungszyklen tragen zusätzlich zu günstigen Betriebskosten bei.

In vielen Produktfamilien für den Innenraum bietet ERCO Lichtwerkzeuge für die ultrakompakte 20W HIT-TC-CE Lampe von Philips an (Fassung PGJ5; Bild rechts). Sie orientiert sich in ihrer Geometrie an der Niedervolt-Halogenlampe QT12. Dadurch wird die Anpassung bestehender lichttechnischer Lösungen vereinfacht. Ihre Leistungsfähigkeit bewies diese Lampe beispielsweise bei der neuen Beleuchtung der Louvre-Glaspyramide in Paris. Strahlerfamilien wie Optec (siehe Bild), Pollux, Quinta, Jilly von ERCO sowie viele andere profitieren von den miniaturisierten neuen Lampen. Sie erweitern die Einsatzmöglichkeiten von Hochdrucklampen für die akzentuierende Beleuchtung zum Beispiel von Schaufenstern, Verkaufsräumen, Ausstellungen oder Galerien.

Auch in Deckeneinbauleuchten wie Lightcast, Gimbal oder den neuen Wandflutern der Quadra und Lightscan Familien kommen die 20W HIT-TC-CE Lampen zum Einsatz. Damit eröffnen sich differenziertere Anwendungen von der wirtschaftlichen Allgemein- und Präsentationsbeleuchtung bis zur perfekt gleichmäßigen Wandflutung im anspruchsvollen architektonischen Kontext.

Im Außenraum werden Halogen-Metalldampflampen aufgrund ihrer hohen Lebensdauer und Effizienz besonders erfolgreich eingesetzt. Auch hier ermöglicht die zusätzliche Leistungsstufe 20W zum einen noch kompaktere Bauformen, zum anderen feiner abgestufte Beleuchtungskonzepte. Die Produktfamilien Grasshopper, Visor, Lightcast und Zylinder erweitern sich um entsprechende Lichtwerkzeuge. Bemerkenswert sind die neuen Mitglieder der Produktfamilie Tesis Bodeneinbauleuchten, die in dieser Bestückungsart besonders geringe Einbautiefen zwischen 150mm und 225mm aufweisen.

Über DALI Schaltaktoren lassen sich auch Leuchten mit HIT-Bestückung in eine Light System DALI Anlage einbinden. Mit der Software ERCO Light Studio können sie dann separat angesteuert und in szenografische Lichtkonzepte integriert werden (zur Erinnerung: DALI = Digital Adressable Lighting Interface).

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: