Redaktion  || < älter 2006/0899 jünger > >>|  

Schüco verkauft Bauelementebereich an die Schweiker-Gruppe

(1.6.2006) Die Schüco International KG veräußert im Zuge der Restrukturierung ihrer Kunststoff-Aktivitäten in Deutschland wie geplant zum 1. Juli 2006 ihre Fertigelementewerke in Leopoldshöhe und Großkugel sowie den Bauelemente-Vertrieb. Käufer ist die Schweiker-Gruppe aus Besigheim. Der Bauelementebereich trägt rund drei Prozent zum Schüco Gesamtumsatz von 1,4 Mrd. Euro bei. Mit dem Verkauf der zur Zeit voll ausgelasteten Produktionswerke geht eine Bereinigung der Vertriebswege von Schüco einher.

In Leopoldshöhe bei Bielefeld und Großkugel bei Leipzig produzieren rund 430 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Schüco Gruppe gesamt: 4.600 Mitarbeiter) komplette Fenster und Bauelemente aus Kunststoff. Die Schweiker-Gruppe übernimmt die bestehenden Arbeitsverträge und Rechtsverhältnisse. Eine weitere Bedingung für den Verkauf ist die Fortführung der Element-Herstellung unter Nutzung des Systems Schüco. Durch den Verkauf des Fertigelementbereiches wechselt also der Inhaber; Produkte, Produktion und Vertrieb bleiben dagegen erhalten. Die beiden Werke werden unter dem neuen Namen "BE BAUELEMENTE GmbH" fortgeführt.

Nach Bekanntgabe der Verkaufsabsicht an die Hilzinger Gruppe (siehe Meldung vom 24.1.2006) haben sich verschiedene Interessenten aus dem In- und Ausland um den Kauf des Bauelementebereichs beworben. Trotz besserer Angebote aus dem Ausland gab die bereits seit vielen Jahren im Aluminiumbereich bestehende, enge Geschäftsbeziehung der Schweiker-Gruppe zu Schüco den Ausschlag für den Verkauf an einen inländischen Kunden. Der ursprünglich beabsichtigte Verkauf an die Hilzinger-Gruppe aus Willstätt/Oberrhein hatte laut Schüco trotz intensiver Verhandlungen keinen gemeinsamen Konsens ergeben. Von der geplanten Übernahme der beiden Produktionswerke in Leopoldshöhe und Großkugel wurde demzufolge einvernehmlich Abstand genommen. Die Hilzinger-Gruppe gehört bislang nicht zu den Schüco Kunden.

siehe auch:

  • Schüco International KG
  • hilzinger GmbH Fenster + Türen
  • Robert Schweiker GmbH
    Die Schweiker-Gruppe, ein schwäbisches Familienunternehmen, das inzwischen in dritter Generation geführt wird, feiert im September 2006 das 75-jährige Bestehen. Das Unternehmen ist insbesondere in letzter Zeit, entgegen der seit Jahren rückläufigen Baukonjunktur, kontinuierlich gewachsen. Rund 350 Mitarbeiter produzieren erfolgreich Rollläden, Rolltore, Vordächer sowie Fenster und Türen aus Kunststoff bzw. Aluminium. Mehr als 2.500 Händler führen Produkte des Unternehmens.

ausgewählte weitere Meldungen: