Redaktion  || < älter 2006/0845 jünger > >>|  

MACO TRICOAT - Oberflächenveredelung von Beschlägen

(24.5.2006) Verschiedene Umwelteinflüsse oder aggressive Stoffe können eine frühzeitige Korrosion am Beschlag auslösen. Bisher gab es keine Oberflächenbeschichtung, die solchen Extrembelastungen ausreichend standgehalten hat. Hier soll jetzt die neue TRICOAT-Oberfläche des Salzburger Beschlägespezialisten MACO einen dauerhaft wirksamen Schutz am Beschlag bieten.

Beschlag, Beschläge, Oberflächenbeschichtung, Oberflächenveredelung, Fensterbeschläge, Fensterbeschlag, Umwelteinflüsse, Korrosion, Salzsprühnebelprüfung, Ecklager, Scherenlager, Beschichtung, Pulverbeschichtung, Kontaktkorrosion

MACO ist eigenen Angaben zufolge der einzige Beschlagslieferant, der sein Know-how im Bereich der Oberflächenveredelung mit der neuen Oberfläche TRICOAT um eine "revolutionäre Innovation" erweitern konnte. Die neue Oberflächenbeschichtung überzeuge "mit sensationellen Ergebnissen bei Korrosionstests" und kommt in Regionen zum Einsatz, in denen Beschläge extremen Korrosionsbelastungen standhalten müssen. So beispielsweise ...

  • in Küstengebieten mit hoher salzhaltiger Luftkonzentration,
  • in industriellen Ballungszentren mit hohem Luftverschmutzungsgrad,
  • in Objekten mit dauerhaft wirkenden Chlordämpfen wie in Schwimmbädern und Molkereien,
  • in Räumen mit dauerhaft hoher Luftfeuchtigkeit wie Kellern oder Waschräumen,
  • in stark mit Ammoniakdämpfen belasteten Objekten wie Vieh-Stallungen und
  • in Objekten, in denen stark mit Gerbstoffen ausgerüstetes Holz (Eiche) verbaut wird.

MACO TRICOAT bietet hohe Beständigkeit gegen chemische Attacken von Säuren und Laugen. Bei der Salzsprühnebelprüfung gemäß DIN 50021-SS werden dem Vernehmen nach "höchste Werte" erreicht. Dabei wurden die mit TRICOAT beschichteten Beschläge einer Salzsprühnebelprüfung von 600 Stunden mit maximal 5%-Anteilen von Weißrost und 1.000 Stunden mit maximal 5%-Anteilen von Rotrost unterzogen (Kopien von Zertifikaten liegen vor). Diese hohen Werte an Salzsprühstunden gelten für bereits fertig zusammenmontierte Beschlagsteile und nicht nur für Beschlagseinzelteile.

Beschichtung Eck- und Scherenlager

Gerade die sichtbaren Teile wie Eck- und Scherenlager sind ständigen Belastungen ausgesetzt. Die Beschichtung dieser Teile wird durch ein spezielles Pulverbeschichtungsverfahren vorgenommen. Die fein strukturierte Oberfläche ist extrem korrosionsbeständig, kratzfest sowie wasser- und schmutzabweisend. TRICOAT ist in einem hellen Grau erhältlich.


Schichtaufbau bei Stahlbeschlägen

Zum Gesamtpaket MACO TRICOAT gehören auch speziell beschichtete Schrauben. Diese verhindern Kontaktkorrosion und versprechen damit für ein langes Fensterleben. Die beschichteten Schrauben stehen sowohl für Kunststoff als auch für Holz-Fenster in jeweils drei Größen zur Verfügung.

Zu den mit der MACO TRICOAT Oberfläche ausrüstbaren Produktlinien gehören die Dreh- und Drehkipp-Beschläge des Segmentes MACO MULTI-TREND, die Türschlösser MACO PROTECT und die Schiebebeschläge MACO RAIL-SYSTEMS.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: