Redaktion  || < älter 2006/0834 jünger > >>|  

GROHE-Spülkasten jetzt mit Servomotor

(23.5.2006) GROHE hat die Ausstattung des Spülkastens GD2 optimiert. Bisher war beim Einsatz der Infrarot-Elektroniken Tectron Surf und Skate der Austausch des pneumatischen Ablaufventils gegen ein Servo-Ablaufventil notwendig. Jetzt ersetzt ein Servomotor den Hubmagneten und macht diesen Wechsel überflüssig. Vorteil für die Benutzung: Die Ansteuerung durch den Servomotor ist deutlich leiser als bisher.

Da das Servo-Ablaufventil nun nicht mehr benötigt wird, entfällt es in der Folge aus dem Lieferumfang der Infrarot-Elektroniken. Alle anwendungstechnischen Features bleiben unverändert bestehen. Die Tectron Elektronik setzt die WC-Spülung automatisch in Gang, ohne dass eine Betätigungsplatte bedient werden muss. Einsatz findet diese Elektronik vor allem im gewerblich-öffentlichen Bereich sowie für gehandicapte Menschen.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: