Redaktion  || < älter 2006/0811 jünger > >>|  

CERAMITEC 2006: Die Ziegelindustrie wächst weltweit

  • Technologische Innovationen in der Ziegelproduktion
  • 26 Milliarden Euro weltweit

(19.5.2006) Seit einigen Jahrzehnten werden, von Europa ausgehend, technologisch völlig neue Wege in der Ziegelproduktion eingeschlagen. Bis weit ins 20. Jahrhundert war der Mauerziegel ein Vollstein, doch der so genannte Gitterstein setzte sich dann schnell für das Bauskelett durch. Er wird heute als Block von beachtlicher Größe gefertigt, der wegen der großen Luftanteile im Gitter trotzdem relativ leicht ist und dem Mauerwerk eine sehr gute Wärmedämmung verleiht. Außen wird dieses fallweise durch Verblendsteine verschönert. Die benötigten Rohstoffe für Gittersteine müssen sehr feinkörnig aufbereitet werden, damit die äußerst dünnen Gitterstege beim Extrudieren nicht zerstört werden:

Ziegel, Dachziegel, Ziegelarchitektur, Ziegelindustrie, Mauerziegel, Ziegelproduktion, Mauerwerk, Wärmedämmung, Verblendsteine, Extrudieren, Extrudierer, Klinker, Gittersteine, Keramikziegel, Keramik

Außerdem wird eine hohe Maßhaltigkeit gefordert, da man fast mörtelfrei mit einer Mörtelrolle verlegt und vorgefertigte Bauelemente zum Einsatz kommen.

Keramikziegelprodukte sind, neben Maßbeständigkeit und positivem Feuchteverhalten, widerstandsfähig gegenüber mechanischen Beanspruchungen, resistent gegen chemische Attacken und besonders alterungs- und farbbeständig. Gegen die Konkurrenz anderer Baumaterialien, wie Kalksand-Leichtbetonsteine, müssen die Ziegel trotz der hohen Energiekosten auf dem Markt preislich bestehen.

Die Maschinenbau-Industrie unterstützt all diese Forderungen durch Bereitstellung geeigneter Maschinen. Eine Vielzahl von innovativen Lösungen sollen Kosten senken und die Qualität verbessern. Seit 1960 wurde die Leistung der Aufbereitung und Formgebung um ein Fünffaches erhöht und die Trocknungsdauer bei Dachziegeln auf knapp zehn Prozent verkürzt. Der Energiebedarf wird durch moderne Schnellbrand-Einlagenöfen um bis zu 50 Prozent gesenkt. Alles zusammen führt zu geringeren Personalkosten: Früher benötigten die Ziegel mindestens eine Woche von der Aufbereitung bis zum Lagerplatz; heute sind es oft nur wenige Stunden.

Seit 1990 hat sich die weltweite Produktion der Ziegelindustrie deutlich erhöht. Der Umsatz der Branche wird heute auf 26 Milliarden EUR geschätzt, das sind gut 20 Prozent der gesamten Keramikumsätze. Nach Öffnung des Eisernen Vorhangs wurden in rascher Folge in den neuen Bundesländern und in den osteuropäischen Ländern zahlreiche neue Werke errichtet, wobei die dort vorhandenen guten Rohstoffe als Standort-Vorgabe genutzt wurden. Der Branchenexperte Michael Moutin, Imerys Kiln Furniture (IKF), erklärt: "Der Standort Ungarn dient uns weiterhin als 'Tor' in den ehemaligen Osten und die Länder der russischen Konföderation." In China erlebt die Mauerziegelindustrie in kürzester Zeit einen enormen Aufschwung, der sich inzwischen auf hohem Niveau eingependelt hat. Derzeit nimmt die Fertigung in den arabischen Staaten Nordafrikas, die bisher überwiegend handgeformte Ziegel kannten, stetig zu. Weltweit haben die Mauer- und Dachziegel ein Qualitäts- und Absatzniveau erreicht, das optimistisch in die Zukunft blicken lässt.


"Mundstück" eines Extruders für 3 Ziegel-"Würste" in einem Abwasch

Als Kommunikationsplattform bietet / bot die CERAMITEC den Fachbesuchern und Ausstellern eine ideale Möglichkeit sich auszutauschen. "An der CERAMITEC geht für uns kein Weg vorbei. Sie ist seit langen Jahren eine Institution und bietet Imerys Kiln Furniture den geeigneten Rahmen unsere Firmengruppe zu präsentieren und im Austausch mit Kunden, Partnern und Wettbewerbern unsere Marktposition zu bewerten," betont Michael Moutin.

siehe auch:

  • Ziegelwerk Klosterbeuren - Ludwig Leinsing GmbH + Co KG (Quelle des ersten Fotos)
  • Imerys Kiln Furniture (IKF)
  • CERAMITEC
    Die CERAMITEC, 10. Internationale Fachmesse Maschinen, Geräte, Anlagen, Verfahren und Rohstoffe für KERAMIK und PULVERMETALLURGIE findet vom 16. bis 19 Mai 2006 auf dem Gelände der Messe München statt. Seit ihrer Premiere 1974 hat sich die CERAMITEC zur Weltleitmesse der keramischen Industrie entwickelt. Das umfangreiche Rahmenprogramm bietet einen Überblick über aktuelle Trends und Innovationen des Keramikmarktes.

ausgewählte weitere Meldungen: