Redaktion  || < älter 2006/0809 jünger > >>|  

Elektronisches Lehrprogramm zum Feuerverzinken

(18.5.2006) Das Institut Feuerverzinken hat sein Aus- und Weiterbildungsangebot um ein elektronisches Lehrprogramm zum Feuerverzinken und zum Metall Zink erweitert. Konzipiert für den Einsatz im Unterricht als auch für das Selbststudium, richtet sich das Lehrprogramm an Lehrende und Lernende an allgemein bildenden und Berufs- und Technikerschulen. Es ist aber auch für Hochschulen geeignet.

Feuerverzinken, Metallbau, Institut Feuerverzinken, Verzinken, Korrosionsschutz, Metall Zink, Weiterbildung, Zink, Stahlbau, Korrosion, Duplex-System

"Das Lehrprogramm ist bewusst für ein breites Einsatzspektrum ausgelegt und auch für Weiterbildungszwecke gedacht. Es orientiert sich stark an der bedeutender werdenden Lehrform des E-Learnings, dem Lernen unter Einbeziehung elektronischer Medien", so Jürgen Marberg, Geschäftsführer des Institutes Feuerverzinken.

Inhaltlich läßt das Lehrprogramm ein nahezu lückenloses Wissensspektrum zu Zink und zum Feuerverzinken erwarten. Hintergrundwissen zur Korrosion und zum Korrosionsschutz ist ebenso verfügbar wie zentrale Informationen zu den Werkstoffen Stahl und Zink. Den Schwerpunkt des Lehrprogrammes stellen Kapitel zum Feuerverzinken, seinen Anwendungsbereichen und zum feuerverzinkungsgerechten Konstruieren dar. Umfassende Informationen zur Korrosionsschutzplanung, zu Duplex-Systemen und zur Wirtschaftlichkeit von Korrosionsschutzsystemen runden das Lehrprogramm inhaltlich ab.

An zahlreichen Stellen des Programms werden Videofilmsequenzen ergänzend zu den Texten und zu statischen Bildern und Tabellen eingesetzt. Interaktive Verknüpfungen von Bildern und Texten durch Links und Popups verleihen dem Programm eine hohe Lerndynamik. Zur Kontrolle der erlernten Inhalte stehen interaktive Tests zur Verfügung, bei denen sofort die Richtigkeit der Antworten überprüft werden kann. Für den Einsatz in Schulen sind ebenfalls Vorschläge für Experimente und Praktika enthalten. Für Dozenten, Lehrer und Weiterbildungsverantwortliche gibt es zu jedem Kapitel didaktische Hinweise. Zu vielen Kapiteln stehen Arbeitsblätter für den Unterricht und die wichtigsten Inhalte eines jeden Kapitels auf Overheadfolien zum Ausdrucken zur Verfügung. Das Lehrprogramm "Feuerverzinken interaktiv" ist HTML-basiert und läuft auf allen gängigen Internet-Browsern.

Schulen, Dozenten, Schüler und Studenten können das Lehrprogramm kostenlos beziehen beim:

Institut Feuerverzinken GmbH
Sohnstr. 70
40237 Düsseldorf
Fax: 0211/689599

zur Erinnerung: Der Industrieverband Feuerverzinken e.V. und seine Serviceorganisation, das Institut Feuerverzinken GmbH, vertreten mit 108 Mitgliedern rund 75% des deutschen Feuerverzinkungsmarktes. Im Jahr 2005 wurden von der Branche in Deutschland ca. 1,3 Mio. t Stahl stückverzinkt. Wichtige Anwendungsbereiche des Korrosionsschutzes durch Feuerverzinken sind u.a. Architektur und Bauwesen sowie die Verkehrstechnik und der Fahrzeugbau.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: