Redaktion  || < älter 2006/0805 jünger > >>|  

Kopfsteinpflaster mit den Vorzügen eines modernen Betonpflasters

  • Unikate in Serie

(18.5.2006) Kopfsteinpflaster hat bis heute nichts von seinem Charme verloren. Doch die Verlegung der kleinformatigen Natursteine ist arbeitsaufwändig und blieb bisher kleinen Flächen vorbehalten. Mit TerrTurana verbindet EHL die Vorzüge eines modernen Betonpflasters mit der nostalgischen Ausstrahlung eines traditionell gefertigten Kopfsteinpflasters.

Kopfsteinpflaster aus Beton à la Eifel-Granit Pflaster oder Eifel-Basalt-Kopfsteinpflaster

Bei TerrTurana gleicht kein Stein dem anderen. Doch nicht die Fingerfertigkeit von Steinmetzen verleiht dem Kopfsteinpflaster seinen typischen Reiz, sondern ein besonderes Herstellungsverfahren, das die EHL AG zum Patent angemeldet hat. Hier wird maschinell hergestellt, was sonst nur aufwändige Handarbeit bewirkt: aufgrund der unregelmäßigen Form und Oberfläche der Steine wirkt die fertige Pflasterfläche ausdrucksstark und natürlich.

So unterschiedlich die Oberflächen der TerrTurana Pflastersteine, so gleichmäßig sind die Formate. Gegenüber dem klassischen Natursteinpflaster ermöglicht das ein festes Verlegeraster. Mit seiner planebenen Unterseite kann TerrTurana auf einem vorgefertigten Pflasterbett von der verlegten Fläche aus verarbeitet werden. Das robuste Pflaster lässt sich mit einer Rüttelplatte zu einem standfesten Belag verdichten. Alle diese Eigenschaften sollen den Bau von Flächen aus Kopfsteinpflaster einfach und wirtschaftlich machen. Die einheitliche Größe der Steine erlaubt zudem eine maschinelle Verlegung. Das spart zusätzlich Kosten.

TerrTurana gibt es in zwei Varianten.

  • Mit dem grau schimmernden Eifel-Basalt-Kopfsteinpflaster lassen sich rustikale, lebendig anmutende Pflasterflächen erstellen (Bild oben).
  • Stilvoll und elegant sehen Wege und Plätze im Farbton Eifel-Granit aus (Bild rechts). Die hellen Betonsteine mit effektvollen schwarzen Sprenkeln wirken edel und überzeugen dennoch mit ihrem urtümlichen Charakter.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: