Redaktion  || < älter 2006/0700 jünger > >>|  

Louis Poulsen Lighting: Bodeneinbauleuchten nach neuem Konzept

Architekturbeleuchtung, Architekturlicht, Bodeneinbauleuchten, Außenleuchte, Strahler, Bodeneinbauleuchte, Scheinwerfer, IP-Klassen, IP66, IP67, IP68, Reflektortechnologie, Lichtgestaltung, Oberflächentemperatur, hohe Lichtausbeute(3.5.2006) Dei Bodeneinbauleuchte IPR14 von Louis Poulsen Lighting ist vielseitig einsetzbar und für unterschiedliche klimatische Verhältnisse zugelassen. Die Leuchte wurde für die drei IP-Klassen IP66, IP67 und IP68 geprüft. Darüber hinaus wurde das Produkt einem besonderen IP66-Test unterzogen: Ein Wasserstrahl wurde über 30 Minuten lang mit einem Druck von 140 bar in einem Abstand von 10 bis 150 m aus allen Richtungen und mit warmem und kaltem Wasser auf die Leuchte gerichtet.

Die Lichttechnik von IPR14 basiert auf einer hoch entwickelten Reflektortechnologie und verspricht damit eine außergewöhnlich flexible Lichtgestaltung. IPR14 kann um 360° gedreht und um 25° geschwenkt werden. So lässt sich die Beleuchtung von Gebäuden und Fassaden flexibel gestalten; störende Lichtwinkel werden vermieden, weil das Licht mit großer Genauigkeit eingestellt werden kann.

Mit IPR14 hat Louis Poulsen das Augenmerk nicht nur auf die Installation gerichtet, sondern auch auf die Sicherheit für Mensch und Tier. Daher widmete man sich besonders der Oberflächentemperatur des Glases. Louis Poulsen Lighting gehörte eigenen Angaben zufolge zu den ersten Herstellern von Bodeneinbauleuchten, der eine Dokumentation der Oberflächentemperatur für jede Leuchte erstellt. Mehrere Messungen von IPR14 zeigten eine Oberflächentemperatur von max. 100°C - ein gutes Ergebnis für ein Leuchte mit so hoher Lichtausbeute.

Architekturbeleuchtung, Strahler, Architekturlicht, Außenleuchte, Gebäude anstrahlen, Bodeneinbauleuchten, beleuchten, Bodeneinbauleuchte, IP-Klassen, IP66, IP67, IP68, Reflektortechnologie, Lichtgestaltung, Außenleuchten, hohe Lichtausbeute

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: