Redaktion  || < älter 2006/0618 jünger > >>|  

Nützliche Tipps für den Schornsteinbau

  • Aktualisierte Checkliste der ERLUS AG
  • 25 Hinweise für den Bauherrn
  • Leitfaden für die Angebotssuche und zur Abstimmung mit Fachbetrieben

(15.4.2006) Wer sich beim Neubau seines Schornsteins vorab nicht über Kosten, Art und Umfang der Bauarbeiten informiert, kann ein böses Erwachen erleben. Die ERLUS AG, Hersteller von Tondachziegeln und Schornsteinsystemen aus Neufahrn, hat deshalb für Bauherren seine bereits bewährte Checkliste zur besseren Planung des Schornsteinneubaus aktualisiert. In der neuen Checkliste sind 25 Hinweise enthalten, auf die der Bauherr vor Baubeginn, während und nach den Arbeiten achten muss. Gleichzeitig sind die wichtigsten Punkte aufgeführt, die bei der Suche nach dem richtigen Angebot und bei der Abstimmung mit dem Fachbetrieb von Bedeutung sind.

Zum Beispiel sollte der Bauherr, ...

  • vor Beginn aller Arbeiten einen Bauablaufplan erstellen,
  • nur CE zertifizierte, umweltfreundliche und hochwertige Baustoffe verwenden,
  • eine Schornsteinberechnung veranlassen,
  • Vergleichsangebote verschiedener Fachbetriebe einholen
  • und sich bei Bauabnahme einen Funktionsnachweis erbringen lassen.

Idealerweise sollte der neue Schornstein auf die neue Generation der Festbrennstofföfen ausgelegt, d.h. W3G geprüft und feuchteunempfindlich für alle Brennstoffe, wie z.B. Pellets, sein. Denn angesichts steigender Öl- und Gaspreise wird nur derjenige dauerhaft günstig heizen können, der flexibel in der Wahl der Brennstoffarten ist.

Die vollständige, aktualisierte Checkliste "Schornsteinneubau" kann direkt bei ERLUS bestellt werden: info@erlus.com

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: