Redaktion  || < älter 2006/0600 jünger > >>|  

Neu auf der BAU 2007: Aufzüge und Fahrtreppen

(11.4.2006) In Zusammenarbeit mit dem VDMA Fachverband präsentiert die BAU 2007 erstmals das Thema Aufzüge und Fahrtreppen. Auf einer 1.000 m² großen Sonderfläche in der Halle C1 stellen führende Hersteller Produkte vor, die Sicherheit, Komfort und Design in Einklang bringen.

BAU 2007, Aufzüge, Aufzug, Fahrtreppe, Fahrtreppen, VDMA-Fachverband Aufzüge und Fahrtreppen
Foto aus dem Beitrag "Fast ein richtiger Lift: Dictator Homelift DHM 300" vom 27.10.2005

"Planer und Architekten suchen Konzepte, wie Aufzüge und Fahrtreppen in große Gebäudekomplexe eingebunden werden können, insbesondere im Zusammenhang mit Baumaßnahmen im Bestand", erklärt Dieter Dohr, für die BAU zuständiger Projektgruppenleiter der Messe München GmbH. "Wir greifen dieses Bedürfnis auf und bieten auf der BAU gemeinsam mit dem VDMA entsprechende Lösungen an. Das Thema Aufzüge rundet unsere Kompetenz im Bereich Fassade in idealer Weise ab."

Die Präsentation auf der BAU beschäftigt sich schwerpunktmäßig damit, wie intelligente Aufzugs-Lösungen in ein architektonisches Gesamtkonzept integriert werden können. Besondere Beachtung wird dabei auf Bau- und Sanierungsmaßnahmen im Bestand gelegt. Auch Dienstleistungsthemen wie Wartung und Facility Management spielen eine Rolle. Visuelles Highlight der Sonderfläche sind virtuelle Aufzüge und Fahrtreppen verschiedener Aussteller, die auf einen 10 Meter hohen Turm projiziert werden - ein in jeder Hinsicht herausragendes Gestaltungselement.

"Die in unserem Verband angeschlossenen, führenden Hersteller von Aufzügen, Fahrtreppen und den dazugehörigen Komponenten sehen in der BAU die Plattform, ihre gestalterische und technische Kompetenz einem breiten Publikum präsentieren zu können", sagt Peter Günther, Geschäftsführer des VDMA-Fachverbandes Aufzüge und Fahrtreppen. "Eine internationale Messe, die sowohl Anziehungspunkt für Architekten und Planer ist als auch moderne Materialien z.B. im Umfeld der Halle C1 zeigt, ist für unsere Branche außerordentlich interessant. Hier finden wir unsere wichtigsten Kundengruppen und erhalten wertvolle Anregungen für die Gestaltung unserer Produkte von morgen."

Folgende Unternehmen haben sich bereits für die Präsentation auf der BAU 2007 angemeldet:

Aufzüge erschließen Lebensräume. Heutzutage sind sie eine Selbstverständlichkeit, die den reibungs- und mühelosen Etagenverkehr in Gebäuden sicherstellen. Doch die Ansprüche an moderne Anlagen sind gestiegen, die Anforderungen werden immer vielfältiger. Über die rein funktionale Aufgabe der sicheren Personenbeförderung hinaus sollen Aufzüge im verstärkten Maß zum Wohlbefinden des Nutzers beitragen und auch architektonisch Glanzlichter setzen.

Vom geplanten Shopping Center über die Altbausanierung bis zum seniorengerechten Umbau von Mehr- und Einfamilienhäusern suchen Planer und Architekten deshalb nach adäquaten Produktlösungen, die diesen unterschiedlichen Anforderungen gerecht werden.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: