Redaktion  || < älter 2006/0543 jünger > >>|  

DigitalCapture & CashControll von SOFTconsult ermöglicht Kostenkotrolle auf Baustellen on-demand

(1.4.2006) April, April: Die Firma SOFTconsult GmbH aus Ebersberg bei München bringt eine neue Komplettlösung für die tagesaktuelle Kostenkontrolle der Baustelle unter dem Namen "DigitalCapture & CashControll" auf den Markt. In Zusammenarbeit mit mehreren Baufirmen wurde eine neuartige Software für die Remote-Kostenkontrolle auf der Baustelle entwickelt.

Unter  Einbeziehung von mindestens 3 unterschiedlich positionierten Webcams wertet die Software kontinuierlich den Materialfluß auf der Baustelle. Dabei wird zwischen den verbauten und noch nicht verbauten Baustoffen anhand des entstandenen 3D Modells unterschieden. Durch entsprechende Algorithmen wird der Baustellenzustand in einstellbaren Zeitabständen ausgewertet. Bei den Kameras ist es möglich, neben der Normallicht-Objektive auch eine Infrarot Überwachung unter Einschaltung entsprechender Ir-Scheinwerfer zu integrieren. Durch die Kopplung zu der mitgelieferten lizenzfreien SQL Datenbank kann ein Projektsteuerer oder Bauherr nach Eingabe von Vergabedaten auf die konsolidierten Daten des Materialflusses in Form einer Kostenflussdarstellung zugreifen.

Für die Ausbaugewerke läßt sich diese Lösung durch ein RFID-Scanportal an der Baustellenzufahrt ergänzen. Dabei werden die mit RFID-Chips versehenen Ladungen der einfahrenden Fahrzeuge bei der Durchfahrt durch ein Portal komplett gescannt. Diese Methode wird bereits von der Logistik mehrerer Einzelhandelskonzerne in Europa erfolgreich verwendet.

Die gesamte Lösung wurde mit EU-Mitteln gefördert und 2005 in einem Pilotprojekt in Flausen in der Praxis erprobt. Es handelte sich um die Umsetzung der mittelalterlichen Theater-Drehbühne aus dem Flausener Stadtschloß vor die Tore der Stadt in eine neugeschaffene Arena, wo sie für deutlich mehre Besucher zugänglich gemacht wurde.

siehe auch:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen: