Redaktion  || < älter 2006/0441 jünger > >>|  

Neue "Wilo-Multivert MVI" für mehr Leistung bei Wasserversorgung und Druckerhöhung

Trinkwasserpumpe, Trinkwasserpumpen, Pumpen, Pumpe, Druckerhöhung, Wasserversorgung, Pumpenspezialist WILO, Kreiselpumpen, Umwälzpumpe, Hochdruckkreiselpumpen, Umwälzpumpen(15.3.2006) Mit der neuen "Wilo-Multivert MVI 95" erweitert der Dortmunder Pumpenspezialist WILO SE den Leistungsbereich bei vertikalen Hochdruckkreiselpumpen für Wasserversorgung und Druckerhöhung. Das größte Modell der Baureihe ist für einen maximalen Förderstrom von 150 m³/h und eine Förderhöhe von bis zu 160 Metern ausgelegt.

Als technische Besonderheit verfügt die in Inline-Bauweise konzipierte Pumpe über eine Gleitringdichtung in Kartuschenbauweise und eine Ausbaukupplung. Diese besonders wartungsfreundliche Lösung ermöglicht den Wechsel der Gleitringdichtung, ohne den Motor auszubauen. Hierdurch werden die Ausfallzeiten minimiert. Die Wartungs- und Servicefreundlichkeit des neuen Modells sollte damit erkennbar zur Wirtschaftlichkeit eines entsprechend ausgestatteten Wasserversorgungssystems beitragen.

Die Baureihe "Multivert MVI" umfasst ein breitgefächertes Sortiment mit mehrstufigen, vertikalen Hochdruck-Kreiselpumpen. Die Pumpen sind sowohl für Wasserversorgung und Druckerhöhung als auch für Feuerlösch- und industrielle Umwälzsysteme, Kühlwasserkreisläufe sowie Wasch- und Beregnungsanlagen konzipiert.

Bei der gesamten Pumpenbaureihe kommen ausschließlich Normmotoren zum Einsatz, die dem internationalen IEC-Industriestandard entsprechen. Dies erhöht die Flexibilität im Austauschfall. Die Pumpe ist nach KTW (Empfehlungen zu Kunststoffen im Trinkwasserbereich der Deutschen Vereinigung des Gas- und Wasserfaches) und der britischen Norm WRAS (Water Regulations Advisory Scheme) für den Trinkwasserbereich freigegeben. Alle medienberührenden Teile sind korrosionsbeständig ausgeführt, was eine lange Lebensdauer gewährleistet.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: