Redaktion  || < älter 2006/0440 jünger > >>|  

Neuer Datenschieber erlaubt hydraulische Optimierung von Heizungsanlagen

(15.3.2006) Die schnelle Bestandsaufnahme einer Heizungsanlage vor Ort soll ein neuer Datenschieber ermöglichen, den Danfoss und Wilo gemeinsam entwickelt haben. In Gebäuden mit bis zu zehn Wohneinheiten lassen sich damit alle wesentlichen Daten für den hydraulischen Abgleich ermitteln. Bislang war eine solche Bewertung kaum möglich, da hierfür die Leistungsdaten der Anlage bekannt sein müssen. Mit dem neuen Datenschieber soll sich diese Arbeit schnell und einfach durchführen lassen.

hydraulische Optimierung, Heizungsanlage, Datenschieber, Heizungsauslegung, Danfoss, Wilo, Auslegung der Heizkörperventile, hydraulischer Abgleich, Pumpendimensionierung, Heizungspumpe Thermostatventile
eine Seite des Datenschiebers: Bild vergrößern

Der Danfoss/Wilo-Datenschieber bietet sowohl die nötigen Informationen und Eingabefelder für die Auslegung der Heizkörperventile als auch die Parameter zur richtigen Pumpendimensionierung. Mit wenigen Handgriffen stehen alle wichtigen Informationen über das Gesamtsystem zur Verfügung, die praxisorientierten Überschlagswerte sind rasch bestimmt. Vorhandene Baugruppen sollten so ideal eingestellt und voreinstellbare Thermostatventile, wo nötig, nachgerüstet werden können. Auch der Bedarf an automatischen Strangreglern und elektronischen Pumpen ist so exakt definierbar. Damit sind alle Voraussetzungen für eine wirtschaftliche Anlagensanierung erfüllt.


andere Seite des Datenschiebers: Bild vergrößern

Die Dokumentation kann ebenfalls bereits im Objekt erfolgen. Dazu liegen dem Datenschieber Protokollformulare bei, die vor Ort ausgefüllt und der Fachunternehmererklärung beigefügt werden können. Der Danfoss/Wilo-Datenschieber ist bei Danfoss unter der Telefonnummer 069 - 47 868 621 erhältlich.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: