Redaktion  || < älter 2006/0381 jünger > >>|  

Deutsche Bauchemie e.V. verleiht erstmals "Wissenschafts-Medaille"

  • Neue Auszeichnung für herausragende Dissertationen und Diplomarbeiten zur Bauchemie
  • Ausschreibung hat begonnen

(2.3.2006) Im Rahmen ihrer Jahrestagung Mitte Mai in Bremen verleiht die Deutsche Bauchemie e.V. zum ersten Mal die "WissenschaftsMedaille" für herausragende Dissertationen und Diplomarbeiten mit bauchemischen Inhalten.

Wissenschafts-Medaille von dem Bauchemieverband, Deutsche Bauchemie e.V., Bauchemie, Jahrestagung, Bauchemieverband, Dissertation, Diplomarbeit, bauchemische Forschung

Vorstandsvorsitzender Dr. Alfred Kern zum Hintergrund dieser Initiative: "Innovationen sind ein Markenzeichen unserer Branche. Mit den Forschungsergebnissen qualifizierter Wissenschaftler an Hochschulen und in der Industrie konnte sich die Bauchemie als Katalysator in vielen Bereichen der Bauwirtschaft etablieren. Mit der Stiftung der Wissenschafts-Medaille wollen wir den Nachwuchs fördern und einen zusätzlichen Anreiz für innovative Ideen und Konzepte schaffen."

Die Ausschreibung für diesen Wettbewerb hat gerade begonnen. Alle bis zum 25. April 2006 eingereichten Arbeiten sollen sich mit bauchemischen Rohstoffen, Produkten, Prozessen oder Anwendungen befassen und gleichzeitig Ideen und Wege zur Optimierung von Wirtschaftlichkeit und Ökologie aufzeigen.

Kriterien für das Entscheidungsverfahren sind unter anderem ...

  • die Bedeutung und Aktualität der eingereichten Arbeit,
  • die wissenschaftlichen Erkenntnisse,
  • das Anspruchsniveau,
  • die Qualität der Darstellung und
  • die Umsetzbarkeit in die Praxis.

Die "Wissenschafts-Medaille" soll jährlich an einen oder mehrere Preisträger verliehen werden und ist mit einer Geldprämie dotiert.

Für weitere Informationen und die Ausschreibungsregularien siehe deutsche-bauchemie.de/wissenschafts-medaille.html.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...