Redaktion  || < älter 2006/0339 jünger > >>|  

Neues System zur Zargenmontage von Novoferm

(22.2.2006) Mit einem neuartigen, verdeckten Schraubsystem sollen sich ab sofort Stahlzargen von Feuerschutz- und Mehrzwecktüren deutlich schneller und optisch ansprechender als bisher montieren lassen.­ Darüber hinaus will die zur Fachmesse "R+T 2006" in Stuttgart erstmals der Öffentlichkeit vorgestellte Innovation durch ein Plus an Wirtschaftlichkeit überzeugen: Ebenfalls neue, passgenaue Mineralwoll-Formteile mit T30-Zulassung für die Zargenhinterfüllung machen zeitaufwändiges Vermörteln überflüssig:

geschraubte Türzarge, Stahlzarge, Zargenmontage, Türzargen, Stahlzargen, Eckzarge, Blockzarge, Brandschutztür, Stahltür, Feuerschutztür, Mehrzwecktür

Das "unsichtbare", bauaufsichtlich geprüfte Montagesystem für Eck- und Blockzargen orientiert sich an dem Prinzip "Schrauben statt Durchdübeln oder Schweißen": Nach der Montage spezieller Befestigungslaschen an der Zarge sind im offenen Türdurchbruch an den passenden Stellen zunächst die Dübel und Befestigungsschrauben im Mauerwerk zu setzen. Im zweiten Arbeitsgang wird die Zarge aufgeschoben, mit Klemmlaschen fixiert und so verschraubt, dass die Optik der Zargen nicht durch Schweißnähte beeinträchtigt ist.

Novoferm liefert die Eckzargen zusammen mit dem Einbausatz als Set. Bei den Blockzargen des Herstellers sind die Einbauteile bereits vormontiert. Geeignet ist diese Montagevariante für die Zargen ein- und zweiflügeliger T30- und T90-Feuerschutztüren bzw. Mehrzwecktüren bis 2.500 mm Höhe und Breite.

Unabhängig von der optisch ansprechenden Möglichkeit der verdeckten Verschraubung lassen sich alle Zargen auch weiterhin konventionell montieren, wenn die Türen über den Feuerschutz hinaus zum Beispiel auch einbruchhemmend sein sollen.

Mit Formteilen hinterfüttern

Türzarge, Stahlzarge, Zargenmontage, Mineralwolle-Formteile, Zargenhinterfüllung, Eckzarge, BlockzargeEine weitere Vereinfachung der Montage von Novoferm-Eck-, Block- und Gegenzargen unter Einhaltung der T30-Feuerschutzanforderungen stellen ebenfalls ab sofort lieferbare Mineralwoll-Formteile dar. Anstelle zeitaufwändigen Hand- oder teuren Pumpvermörtelns lassen sich die Zargen von ein- oder zweiflügeligen Feuerschutztüren Typ "T30-1 N2/50" bzw. "T30-2 N22/50" mit den bauaufsichtlich geprüften, passgenauen Formteilen in Minutenschnelle hinterfüttern. Für den sauberen Abschluss sorgt bei Eckzargen eine selbstklebende Eckleiste.

Die Formteil-Dämmung, die laut Novoferm aufgrund ihrer einfachen Handhabung "erhebliche" Kostenvorteile bieten soll, kann unabhängig von der Montagevariante der Zarge für Türgrößen bis maximal 2.500 x 2.500 mm eingesetzt werden.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: