Redaktion  || < älter 2006/0196 jünger > >>|  

Neher präsentiert neue Rollo-Generation R5 auf der R+T

(2.2.2006) Schon die erste Generation des Neher-Insektenschutz-Rollos wurde der Öffentlichkeit erstmals auf der R+T präsentiert - und zwar 1997. Durch seine universelle Einsetzbarkeit und innovativen Detaillösungen wurde es damals mit dem Innovationspreis der R+T ausgezeichnet. Für die R+T 2006 wartet das Unternehmen nun mit einer weiteren Rollo-Generation auf, die das Rollo-Produkt-Portfolio abrundet. Damit will Neher in der Lage sein, für jeden Einsatzfall das ideal geeignete Rollo anzubieten. In Halle 7.0 stellt Neher Systeme das zum Patent angemeldete Insektenschutz-Rollo R5 erstmals dem Fachpublikum vor.

Insektenschutz, Insektenschutz-Rollo, Insektenschutz-Rollos, Insektenschutzrollo, Insektenschutzrollos, Fliegengitter, Spannrahmen

Die unkomplizierte und robuste Technik wurde angepasst auf die Anforderungen beim Einsatz als Vertikal-Rollo an Holz-, Alu-, Kunststoff- und Fassadenfenstern. Dabei sei es wichtig gewesen, die bisherigen Funktions- und Qualitätsmerkmale der Neher-Rollos beizubehalten. Diese bestehen unter anderem in der seitlichen Bürstenführung, der gewebestraffenden Abrollkante, der Nachjustierbarkeit der Federkraft, der höhenverstellbaren Griffleiste, sowie dem eigenständigen und filigranen Design.

Mit einer Einbautiefe von nur 40 mm lässt sich das Rollo R5 sehr gut entweder direkt auf den Blendrahmen oder in der Laibung montieren.

Das neue Rollo R5 rückt mit dem Preis bedeutend näher an den Spannrahmen heran, als das bisherige Rollo. Neher Systeme sieht in einem attraktiven Preisgefüge, zusammen mit der hohen Funktionalität des Rollos, gute Vermarktungschancen für das neue Produkt.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: