Redaktion  || < älter 2006/0187 jünger > >>|  

wedi-Bauplatten nun bis zu 1,20 Meter breit

wedi-Bauplatten, Innenausbau, Duschkabine, Bauplatte, Bauplatten, Duschkabinen, Duschrenovierung, Abdichten, Boden-Wand-Anschluss, Polystrol-Bauplatten, Polystrol-Platte, feuchtigkeitsresistente Bauplatten, extrudierter Polystrol-Hartschaum(22.2.2006) Neue Bauplatten-Verarbeitungsbreiten von 1,20 Meter und 0,90 Meter,  wie sie wedi auf der Deubau in Essen vorstellte, reduzieren gegenüber bisherigen Standardbreiten von 0,60 Meter bei einer Höhe von 2,50 Meter bis 2,60 Meter die Zahl der Plattenstöße bis auf die Hälfte. Das kann die Montagegeschwindigkeit fast verdoppeln und die Gesamtkosten reduzieren. Die rationelleren, größeren Breiten finden sich in der neuen wedi-Preisliste unter der Bezeichnung "Bauplatten XL" und "Bauplatten XXL" in Stärken von 12,5 Millimetern bis 50 Millimetern.

Mit den neuen Maßen bieten sich die Bauplatten für den Bau von Duschkabinen bzw. deren Renovierung an: So entsprechen die neuen Überbreiten den gängigen Seitenlängen von Eckduschen von 0,90 bis 1,20 Metern. Damit hat der Handwerker beim Verkleiden von Duschen neben dem Boden-Wand-Anschluss nur noch die Eckstöße abzudichten.

zur Erinnerung: wedi entwickelt seit den achtziger Jahren Materialien zur Kostensenkung am Bau und für feuchtigkeitsresistente Gestaltungen im Innenausbau. So entstanden dauerbeständige Bauplatten aus beidseitig gewebeverstärktem, mörtelbeschichtetem extrudiertem Polystrol-Hartschaum. Sie wiegen gegenüber herkömmlichen Baustoffen wesentlich weniger und sind außerordentlich einfach zu transportieren. Neben dem Gewichtsvorteil bestechen Bauelemente durch kurze Montagezeiten. Nun halbieren doppelte Plattengrößen die Verarbeitungsdauer erneut.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem: