Redaktion  || < älter 2006/0111a jünger > >>|  

Aussteller-Stimmen DEUBAU 2006 / STT

(22.1.2006) Nach Jahren kontinuierlicher Talfahrt blickt die Baubranche wieder mit deutlichem Optimismus in die Zukunft. Aufbruchstimmung und beste Bau-Laune kennzeichneten die DEUBAU 2006, die am Samstag in der Messe Essen zu Ende ging. Nahezu einhelliges Urteil der insgesamt 800 Aussteller auf Deutschlands größter Baufachmesse des Jahres 2006: Der Tiefpunkt der Baukonjunktur ist durchschritten.

Baufachmesse, DEUBAU, KANN GmbH Baustoffwerke, Sopro GmbH, Protektor-Werk F. Maisch GmbH, Baustoffwerke Hüning GmbH, Stahl-Informationszentrum, Verband des Westdeutschen Baustoff-Fachhandels, Knauf Marmorit GmbH, Xella International GmbH, Roto Bauelemente, Christian Pohl GmbH, Gebr. Laumans GmbH & Co. KG, Wienerberger GmbH, quick-mix Gruppe

Konkrete Stimmen von Ausstellern

Henning Risse, Marketingleiter / Walter Sassen, Verkaufsleiter KANN GmbH Baustoffwerke:
"Die Resonanz war absolut spitze. Unser Standkonzept ist hervorragend angekommen. Wir freuen uns sehr über den Preis für den schönsten Messestand auf der DEUBAU."

Horst Thierfelder, Leiter Marketing Service Sopro Bauchemie GmbH:
"Wir sind begeistert von der DEUBAU. Wir hatten immer ein volles Haus, gute fachliche Gespräche und viele konkrete Anfragen. Alle Fachrichtungen waren vertreten, sehr gut auch Fliesenleger und der Fliesenhandel. Obwohl die Besucher sehr gezielt Prospekte mitnehmen, mussten wir Nachschub ordern. Sehr gut kam vor allem unser neues Programm 'ambiento' an, das wir speziell für Fliesenleger entwickelt haben."

Matthias Raquet, Leiter Marketing Protektor-Werk F. Maisch GmbH:
"Die Frequenz an unserem Stand war sehr gut. Die Qualität der Besucher ist nochmals gestiegen. Auffallend war vor allem der hohe Architektenanteil. Ein tolles Rahmenprogramm hat die Messe begleitet." (siehe auch Meldung "XPR erweitert Systemangebot um überhohe Trennwände und Türzargen")

RA Ralf Kaspar Kemmerling, Geschäftsführer des Verbandes des Westdeutschen Baustoff-Fachhandels:
"Unser herausragendes Engagement hat sich gelohnt. Bei unserer Azubi-Sternfahrt mit 400 Teilnehmern und dem Branchentreff mit 360 Gästen hatten wir jeweils einen Zuwachs von über 20 Prozent. Die DEUBAU 2006 hat ihre Stellung als die bedeutendste Branchenplattform zu Beginn des neuen Jahres eindrucksvoll unterstrichen. Die gute Stimmung gilt es jetzt in’s Land zu tragen. Der Baustoff-Fachhand freut sich schon auf die DEUBAU 2008."

Erwin H. Werk, Geschäftsleitung der Baustoffwerke Hüning GmbH / Unipor-Ziegelgruppe:
"Ein phantastisches, sehr interessiertes Publikum. Die fachliche Qualität der Besucher ist erneut gestiegen." (siehe auch Meldung "Unipor-Ziegelwerke melden deutlichen Absatz-Rückgang")

Dr. Reinhard Winkelgrund, Geschäftsführer des Stahl-Informationszentrums:
"Die DEUBAU bot ein phantastisches Umfeld für unseren Kongress "Bauen im Bestand – Werte bewahren mit Stahl." 1.350 Teilnehmer bedeuten ein Rekordergebnis. Der damit größte Architektur-Kongress in Europa war ein Super-Erfolg."

Peter Hartmann, Vertriebsleiter Knauf Marmorit GmbH:
"Gegenüber der Messe vor zwei Jahren verzeichnen wir auf der DEUBAU 2006 ein deutlich ansteigendes Interesse seitens des Publikums. Dies hat unseres Erachtens vor allem zwei Gründe: Zum einen die spürbare konjunkturelle Belebung und zum anderen, dass unser Konzept und unsere Unternehmensphilosophie genau dem Wunsch des Kunden nach Mehrwert und Individualität entsprechen. Mit unseren gezeigten Innovationen im Bereich Wärmedämmung sowie Fassaden- und Wandgestaltung liegen wir voll im Trend der Zeit. Wir haben nicht nur eine Zunahme an Besuchern, sondern auch einen hohen Informationsbedarf des Publikums festgestellt. Dies betrifft alle Zielgruppen, also sowohl Architekten und Baustoffhändler als auch Fachunternehmer und private Bauherren."

Dipl.-Kfm. Gerald Laumans, Geschäftsführender Gesellschafter Gebr. Laumans GmbH & Co. KG:
"Wir sind positiv überrascht und sehr zufrieden. Viele Besucher an unserem Stand, gewerbliche Kunden ebenso wie private Bauherren, kamen mit konkreten Bau-Absichten und Bau-Projekten. Die DEUBAU war ein gelungener Auftakt in das Baujahr 2006. Wir kommen immer gerne auf die DEUBAU. Eine der wichtigsten Baufachmessen überhaupt."

Hans-Peter Ahle, Kommunikation Xella International GmbH:
"Die Resonanz auf die Präsentation von Xella und den Markenprodukten von Silka, Ytong, Hebel, Multipor, Fermacell und Aestuver während der Essener Deubau 2006 war durchweg positiv. Qualitativ und quantitativ gute Kundenkontakte hatten wir insbesondere bei dem Thema "wirtschaftliches, zeitsparendes Bauen" durch großformatige Ytong und Silka Mauertafeln. Darüber hinaus haben uns unsere Kunden ein erfreuliches Feedback in Sachen Trockenbau beispielsweise mit dem neuen Fermacell Powerpanel Element oder der Multipor Mineraldämmplatte gegeben, so dass wir unter dem Strich eine positive Bilanz für den Xella Auftritt ziehen können." (siehe auch Meldung "XPR erweitert Systemangebot um überhohe Trennwände und Türzargen")

Michael Rüter, Niederlasssungsleiter Roto Bauelemente:
"Unser Eindruck ist sehr positiv. Wir hatten sehr viele Bauträger und Wohnungsbaugesellschaften am Stand, der Anteil der Architekten war sehr hoch. Neben Baustoffhändlern kamen erstaunlich viele auf Dach und Fassade spezialisierte Händler zu uns. Die Qualität der Gespräche war sehr gut. Immens hohes Interesse bestand an Photovoltaik und Solarthermie."

Ulrich Zelter, Geschäftsführer Christian Pohl GmbH
"Unsere Messebeteiligung war sehr erfolgreich. Unsere Haupt-Zielgruppe Architekten haben wir erreicht. Auf der DEUBAU 2008 sind wir wieder dabei."

Oliver Hering, Regionalverkaufsleiter Wienerberger GmbH:
"Ob Dachdecker, Bau-Unternehmer, Architekten oder Baustoffhandel - wir haben unsere Zielgruppen erreicht. Eine erfolgreiche Messe. Besondere Aufmerksamkeit erfuhren unsere mit PERLITE-Dämmung gefüllten Ziegelsteine."

Hans-Jürgen Haupt, Vertriebsverantwortlicher Ammann-Yanmar SAS:
"Wir haben uns zum ersten Mal an den STT - Straßen und Tiefbautagen beteiligt und sind sehr zufrieden. Der Januar ist für uns ein sehr guter Messe-Zeitpunkt. Wir haben rund 85 Prozent aller für uns interessanten Unternehmen erreicht. In zwei Jahren sind wir wieder dabei. Dann auch mit unserer Verdichtungs-Sparte."

Dipl.-Kfm. Carsten Beier, Leiter Vertrieb Hochbau quick-mix Gruppe:
"Sehr gut. Wir sind sehr zufrieden. Die DEUBAU 2006 war gut aufgestellt. Wir hatten sehr guten Zuspruch, vor allem von Architekten, Baustoffhandel und Verarbeitern. Eine sehr positive Stimmung zum Jahresbeginn!"

Hans de Leeuw, Vertriebsdirektor HUWA-Vandersanden B.V.:
"Wir waren zum ersten Mal dabei und haben eine zum Positiven gewandelte Stimmung gespürt. Für 2008 haben wir bereits eine Option für unseren Stand ausgesprochen. Er wird größer sein als in diesem Jahr."

siehe auch für zusätzliche Informationen:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen