Redaktion  || < älter 2006/0079 jünger > >>|  

RHI AG verkauft Heraklith Dämmstoffgruppe

(13.1.2006) RHI hat mit zwei Unternehmen der Knauf Gruppe am 13.1.2006 einen Vertrag zum Verkauf der Heraklith Gruppe unterzeichnet. Der wirtschaftliche Übergang soll rückwirkend zum 1.1.2006 erfolgen.

Dämmsystem, Dämmsysteme, Deckenverkleidung, Wandverkleidung, Schalldämmung, Akustikbauplatten, Heradesign-Akustikplatten, Akustikplatte, Decke, Wände, Deckengestaltung, Wandgestaltung, Deckenverkleidungen, Wandverkleidungen, Akustikraumlösungen
Bild aus der Meldung "Heraklith: Innovative Zubehörteile ergänzen die Dämmsysteme" vom 31.1.2005

Als Kaufpreis für Heraklith wurden auf schuldenfreier Basis 230 Millionen Euro vereinbart. Der Vollzug der Verträge steht unter verschiedenen aufschiebenden Bedingungen und Zustimmungsvorbehalten der zuständigen Gremien und der Kartellbehörden. Dieser Kaufpreis reflektiert die wesentlich besser als erwartete Ertragsentwicklung der Heraklith Gruppe in 2005.

RHI erzielt mit dem Verkauf der Heraklith einen Buchgewinn von rund EUR 60 Mio, der nach Abschluss der Transaktion im Ergebnis des Geschäftsjahres 2006 entsteht.

Mit dem Verkauf der Heraklith Gruppe schließt RHI die im Jahr 2002 begonnene Restrukturierung des Konzernportfolios erfolgreich ab und konzentriert sich zukünftig ausschließlich auf den Ausbau der im Weltmarkt führenden Position im Kerngeschäft Feuerfest unter der Dachmarke RHI Refractories.

RHI will den gewonnenen finanziellen Spielraum zum konsequenten Ausbau des weltweiten Feuerfestgeschäftes nutzen. Hier böten sich auf der Rohstoff- und Marktseite gute Chancen, die Marktposition und die Ertragsstärke von RHI Refractories in den nächsten Jahren nachhaltig zu erweitern.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: