Redaktion  || < älter 2006/0018 jünger > >>|  

Heizen mit kompakter Klimatruhe

Klimatruhe(4.1.2006) Dank fortschrittlicher Klimatechnik können Split-Klimasysteme mit integrierter Wärmepumpe höchst energieeffizient kühlen und heizen. Selbst bei niedrigen Außentemperaturen (bis -15°C) kann das Kältemittel der Außenluft Wärmeenergie entziehen und diese zum Heizen in den Raum leiten.

Die neue Inverter-Klimatruhe Typ MFZ-KA von Mitsubishi Electric kann herkömmliche Gas-/ Öl-Heizungsanlagen ersetzen. Die Klimatruhe ist so klein konstruiert, dass sie flexibel in jeden Raum passt und sich in das Interieur unauffällig einfügt. Mit gerade mal 22 Dezibel ist die Klimatruhe im Betrieb kaum hörbar und schafft im Winter ein behagliches Raumklima. Warme Luft strömt durch zwei Luftauslässe, oben und unten, und verhindert dadurch fußkalte Räume.

Die Bedienung gilt als simpel, da leicht verständliche Symbole auf der Infrarot-Fernbedienung, Automatikprogramme und individuelle Speicherungen die Einstellung vereinfachen. Der Einsatz des umweltverträglichen Kältemittels R410A und modernste Kompressortechnologie sorgen außerdem für einen extrem niedrigen Energieverbrauch. Die Mitsubishi Electric Klimatruhe mit Anti-Allergy-Enzym-Luftfilter ist hygienezertifiziert und erhält die Energieeffizienzklasse A (MFZ-KA25/35).

Klimagerät mit Wärmepumpe

Die innovative Klimatruhe wird in drei Leistungstypen angeboten:

  • MFZ-KA25VA mit 2,5/3,4 kW Kühl-/Heizleistung,
  • MFZ-KA35VA mit 3,5/5,0 kW und
  • MFZ-KA50VA mit 5,0/6,0 kW Kühl-/Heizleistung.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: