Redaktion  || < älter 2006/0016 jünger > >>|  

Brandschutzglas ohne vertikale Aussteifung erhält allg. bauaufsichtliche Zulassung

(4.1.2006) Große und offene Glasflächen ohne vertikale Konstruktion sind das stilprägende Ausdrucksmittel zeitgenössischer Architektur. Üblicherweise ist es zur Brandabschottung notwendig zwischen den Glasflächen Stege bzw. Rahmen zu montieren. Das ist / war oft ein optischer Nachteil, weil damit das homogene Erscheinungsbild der Glasfläche unterbrochen wurde.

Brandschutzglas, Brandschutzverglasung, Brandabschottung, rahmenlose Glasfläche, Steindl Glas, Glasstöße, Nurglasfuge,  Metallbau, keramische RundschnurWas beim Einsatz konventioneller Glas-Qualitäten bereits möglich ist, kann erstmals und ab sofort mit dem neuen Brandschutzglas-System SG Sicuroflam G30-Line realisiert werden. Mit Juni 2005 hat das Deutsche Institut für Bautechnik in Berlin die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Steindl Glas erteilt.

Brandschutzglas flächenbündig in unbegrenzter Länge und absturzsichernd

Die transparente Steindl-Glas-Fläche weißt nur noch Glasstöße auf: Anstelle einer 4-seitigen ist nur mehr eine 2-seitige Konstruktion notwendig; eine vertikale Konstruktion ist nicht notwendig. Dabei werden die Gläser an der Vertikal-Seite halbrund eingefräst, sodass sich eine Nurglasfuge von nur 3 mm ergibt (bisher 5-10 mm). In diese Fuge wird eine keramische Rundschnur mit 8 mm Durchmesser eingebracht. Als maximale Glas-Element-Größe definiert man derzeit 1.500 x 2.933 mm.

Durch den Einsatz der Leichtbauweise anstelle des aufwendigeren Metallbaus eröffnen sich durchaus beträchtliche Einsparungs-Potentiale. Verwendung findet SG Siculamit G30-Line im gesamten Objekt-Bereich, wo Brandschutzverglasung notwendig bzw. eine Rauchgasdichtheit erforderlich ist und eine einheitliche Verglasung ohne Zwischenstege gewünscht wird. Die Prüfung durch das ift-Rosenheim testiert das Brandverhalten von Bauteilen gemäß DIN EN 1364-1.

Übrigens: Das SG Siculamit G30-Line kann auch absturzsichernd eingesetzt werden.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: