Redaktion  || < älter 2005/2044 jünger > >>|  

Osmo mit neuem Katalog für Holzfassaden

(16.12.2005) Holzfassaden haben in vielen waldreichen Ländern eine lange Tradition. Aber immer häufiger wird Holz auch bei uns als wetterfeste Fassade eingesetzt. Denn Holz ist ein Material, das preiswert ist, sich mit vorhandenen Werkzeugen und entsprechendem Wissen leicht bearbeiten lässt, das haltbar ist und außerdem eine architektonisch ansprechende, individuelle Gestaltung zulässt - nicht nur bei Neubauten, sondern auch bei der Sanierung und Renovierung.

Holzfassade, Holzfassaden, vorgehängte hinterlüftete Holzfassade, Holz, Fassadenverkleidung, Fassadenverkleidungen, wetterfeste Fassade aus Holz, konstruktiver Holzschutz, Holz-Imprägnierung, Holzschutz-Lasur

Osmo hat sein Fassaden-Sortiment in einigen Details überarbeitet und an die aktuellen Marktanforderungen angepasst. Der neue Katalog, der seit Oktober 2005 Gültigkeit hat, beinhaltet außerdem ein umfangreiches Holzlexikon, das die verwendeten Hölzer und seine Besonderheiten genau beschreibt. Und auch die Montagetipps wurden überarbeitet, denn: "Der konstruktive Holzschutz ist unentbehrlich für die Langlebigkeit und Schönheit des Holzes", so Johannes Sackarend, der bei Osmo vorwiegend die Industriekunden betreut.

Neben Fassadenprofilen und -systemen bietet Osmo auch Schindeln in unterschiedlichen Formen sowie Balkonprofile. Zur vereinfachten und sauberen Montage von Profilhölzern ergänzt das Unternehmen sein Fassadenholzprogramm außerdem um Ecklösungen aus Aluminium und Holz. Auch das umfangreiche Zubehörsortiment findet sich im neuen Katalog.

Farbe und Schutz

Die Fassadenprofile von Osmo gibt es mit werkseitigem Voranstrich oder fix und fertig endbehandelt. Zur Auswahl stehen die transparenten und deckenden Töne aus dem eigenen Osmo-Farbenwerk und als Ergänzung Farben der Firma Sikkens - ebenfalls in transparent oder deckend.

Osmo ist bei der Entwicklung seiner Holzanstrichmittel einen besonderen Weg gegangen. Basis für die Holzanstrich-Produkte sind Rohstoffe aus der Natur. Osmo entwickelt ausschließlich Farbsysteme, die den besonderen Anforderungen des Naturstoffes Holz entsprechen. Daher sollen Osmo-Farben nicht reißen, blättern und abschuppen können.

Die mit Sikkens-Farben behandelten Lasurprofile werden im Vakuumverfahren behandelt und im natürlichen und schonenden Warmluft-Zirkulationsverfahren in den Anlagen bei Osmo getrocknet. Durch die Rundum-Beschichtung seien die Profile beständig und lange haltbar; in Verbindung mit dem konstruktiven Holzschutz werden die Profilhölzer so auf natürliche Weise vor Durchfeuchtung geschützt.


Für die Haltbarkeit der endbehandelten Produkte übernimmt Osmo eine Anstrich-Gewährleistung. Auf Wunsch und schon ab einer Auftragsgröße ab 100 qm liefert Osmo auch Sonderanfertigungen. Die Vorteile: Der allseitige industrielle Anstrich auf modernen Anlagen ist gründlicher und gleichmäßiger als ein Farbauftrag von Hand. Und dazu noch kostengünstiger, denn das Holz kann unabhängig von der Witterung sofort verbaut werden. Ein vollflächiger Nachanstrich entfällt; nur noch die Schnittstellen müssen nachgestrichen werden.

Sonderanfertigungen sind sowohl mit Osmo-Landhausfarbe (in über 180 Farbtönen), Holz-Imprägnierung WR (farblos), der Osmo-Einmal-Lasur (in vielen Tönen von transparent-weiß bis ebenholz) und der Holzschutz-Lasur als auch in der Sikkens-Farbpalette möglich.

Erhältlich ist der Katalog für Holzfassaden im PDF-Format oder via E-Mail an: info@osmo.de

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: