Redaktion  || < älter 2005/1879 jünger > >>|  

Gira integriert das Revox Multiroom-System in die Schalterwelt

Multiroom-System, Multiroom-Audiosystem, Schalterprogramm, Gebäudeleittechnik, GLT, Mehrkanal-Verstärker, Lautsprecher, Multiroom-Steuerung, intelligentes Haus, Haustechnik, Revox-Audio-Anlage, HomeServer(17.11.2005) Wer das "intelligente Haus" im Sinn hat, denkt vor allem an Sicherheit, Energieeinsparung und eine komfortable Bedienung der Haustechnik. Schon heute gehören aber auch Multiroom-Systeme für die Unterhaltung zu einer gehobenen Installation. Und mit Gira und Revox haben sich zwei starke Partner gefunden, um Multiroom-Lösungen in einem einheitlichen Schalterdesign zu realisieren.

Zur Erinnerung: Ein Multiroom-System besteht aus ...

  • einer zentralen Musikanlage mit Mehrkanal-Verstärker, Radio, CD- und / oder DVD-Player sowie idealersweise einem Festplattensystem, auf dem Musik- und möglicherweise auch Video-Dateien gespeichert sind, und
  • Lautsprechern, die z.B. in den Wänden oder Decken der angeschlossenen Räume eingelassen sein können. Optional lassen sich die angeschlossenen Räume mit einem "Nebenraum-Verstärker" ausrüsten, der u.a. über zusätzliche Eingänge verfügt, um beispielsweise im Schlafzimmer das Tonsignal des Fernsehers oder im Arbeitszimmer die Soundkarte eines Computers in das System einzuspeisen.

Jeder Raum kann in jedem Fall einzeln angesteuert werden: Vivaldi im Bad, Edith Piaf beim Kochen und die Rolling Stones im Hobbykeller. Steht eine Party an, kann auch ein und dieselbe Musik in allen Räumen erschallen.

Gira und Revox haben gemeinsam die Multiroom-Steuerung in die Gira Schalterwelt integriert. Über das Gira-Display M217 und die Gira-Bedieneinheit M218 wird das System gesteuert: Quellenwahl, Lautstärke, Titelanwahl, .... Diese Bedieneinheiten von Gira passen in die vier Gira Schalterprogramme "Standard 55", "E2", "Event" und "Esprit" sowie in die Gira Edelstahl-Serien und das Programm TX_44.

Für das Gira/Revox Multiroom-System verlegt der Elektroinstallateur alle notwendigen Leitungen. Auch die Bedienkomponenten des Multiroom-Systems fallen in seinen Kompetenzbereich, da er mit den Bedieneinheiten Produkte von Gira einsetzt. Ein Multiroom-Spezialist von Revox parametriert aber schließlich die Anlage, konfiguriert sie und nimmt sie in Betrieb.

Dem Elektrohandwerk erschließt Gira durch diese Marketingkooperation mit Revox den neuen Markt Multiroom. Der steckt hierzulande zwar noch in den Kinderschuhen, ihm wird aber ein starkes Wachstum vorausgesagt. Ein Blick zu unseren europäischen Nachbarn zeigt schon jetzt die Chancen. Den Einsatzbereich des Revox Multiroom-Systems sieht Gira vor allem im gehobenen Wohnbereich mit exklusiver Ausstattung, aber auch in gewerblichen Anwendungen auf hohem Niveau, beispielsweise in Privatkliniken und Hotels der Spitzenklasse. Für Revox eröffnet sich durch die Kooperation mit Gira die Möglichkeit, über das Elektrohandwerk frühzeitig Kunden beraten und für das Revox Multiroom-System begeistern zu können - bevor die Wände verputzt sind und eine Nachrüstung mit zusätzlichem Geld, Schmutz und Lärm verbunden wäre.

Übrigens: Mittels eines EIB-Moduls lässt sich die Revox-Audio-Anlage auch mit dem EIB-Instabus verbinden. Über eine entsprechende Schnittstelle kann die Multiroom-Anlage von Revox zukünftig auch mit dem Gira HomeServer angesteuert werden. Damit sollen sich beispielsweise bestimmte Lichtszenen mit entsprechenden Musikszenen koppeln lassen.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: