Redaktion  || < älter 2005/1731 jünger > >>|  

Broschüre erschienen: "(Fenster-)Markt machen mit dem Energiepass"

  • Gebäude-Energieberatung: Neuer Markt für Fenster und Isolierglas

<---->(23.10.2005) Für Fenster- und Fassadenbauer, Isolierglashersteller und Glasveredler eröffnen sich mit dem Energiepass zusätzliche Geschäftsfelder: Mit der neuen Broschüre "Markt machen mit dem Energiepass" unterstützen ...

  • der Verband der Fenster- und Fassadenhersteller (VFF) und
  • der Bundesverband Flachglas (BF)

... aktive Unternehmer. Sie informieren über das neue Instrument und geben Tipps zur Zusatzqualifikation "Gebäude-Energieberater".

Experten rechnen pro Jahr mit rund zwei Millionen Energiepässen, die von Gebäude-Energieberatern auszustellen sind. Zudem wird der Energiepass Investitionen in den Gebäudebestand auslösen - das "Energiespar-Bauteil" Fenster spielt hier eine wichtige Rolle. Rund 26 Millionen Wohnungen in Deutschland entsprechen nicht dem Stand der Technik: sie verbrauchen zu viel Energie. Besonders betroffen sind häufig die Verglasungen. Nahezu 500 Millionen Quadratmeter Fensterglas sind veraltet - so rechnen die beiden Verbände.

Die Broschüre kann als Einzelexemplar kostenlos per E-Mail angefordert werden:

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: