Redaktion  || < älter 2005/1683 jünger > >>|  

BDF: "Fertighäuser gewinnen Marktanteile"

(13.10.2005) Die deutschen Hersteller von Fertighäusern freuen sich über steigende Baugenehmigungszahlen zu Beginn des zweiten Halbjahres 2005. "Die Fertigbauindustrie entwickelt sich deutlich besser als die übrige Baubranche", sagt der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau (BDF), Dirk-Uwe Klaas. Grund dafür sei nach Informationen des Verbandes der Trend zum Energie sparenden Bauen.

Der Marktanteil von Fertighäusern an allen Baugenehmigungen für Ein- und Zweifamilienhäuser sei im Durchschnitt der ersten sieben Monate des Jahres auf 13,6 Prozent und im Juli sogar auf 14,4 Prozent im Bundesdurchschnitt gestiegen. Während die Baugenehmigungszahlen für alle Bauweisen im Juli nur um gut ein Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat zulegten, verzeichneten Fertighäuser ein Plus von 6,5 Prozent.

Besonders gefragt sind laut BDF Fertighäuser in Hessen, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Hessen liege demnach mit einem Fertigbau-Anteil von 21,8 im Jahresmittel bundesweit an der Spitze vor Baden-Württemberg mit 21,6 Prozent. Auch in Rheinland-Pfalz sollen sich bei einem Anteil von 20,2 Prozent bereits jeder fünfte Bauherr für ein Fertighaus entscheiden.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: