Redaktion  || < älter 2005/1644 jünger > >>|  

ZSHK und die Wieland-Werke schließen neue Haftungsübernahmevereinbarung ab

(5.10.2005) Mit Wirkung zum 24. August 2005 haben der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZSHK), St. Augustin, und die Wieland-Werke AG, Ulm, eine neue Haftungsübernahmevereinbarung unterzeichnet, die den Betrieben erweiterte Ersatzansprüche einräumt. Diese neue Regelung ersetzt die bisher bekannte und bewährte Gewährleistungsvereinbarung aus dem Jahre 1977.

Wesentliche rechtliche Änderungen waren Auslöser für die Aktualisierung der Vereinbarung. Mitgliedsbetriebe der SHK-Handwerksorganisation sind Nutznießer der neuen Haftungsübernahmevereinbarung für die Wieland-Markenkupferrohre SANCO, WICU, WICU-Extra, WICU-Flex, COPATIN und cuprotherm. Besonders vorteilhaft für Innungsbetriebe sind die beträchtlich angehobenen Absicherungssummen. Darüber hinaus greift die Haftungsübernahmevereinbarung bereits mit Beginn der Ausführungsarbeiten und deckt damit den Zeitraum bis zur Abnahme ebenfalls mit ab. Die Vertragspartner werten die neue Haftungsübernahmevereinbarung als Ergebnis einer langjährigen, guten und partnerschaftlichen Zusammenarbeit.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: