Redaktion  || < älter 2005/1602 jünger > >>|  

Das Berliner Holzfenster als moderner Klassiker

Berliner Holzfenster, Fenster, Berliner Fenster, Fensterprofil, Fensterglas, Stulpausbildung, Kämpfer, Oberlichtfenster, Denkmalschutz, Berliner Fenstertür, Terrassentür

(27.9.2005) Holzfenster stehen für Originalität. Seit Jahrhunderten sind sie bewährt. Da wird nichts vorgemacht, nichts nachgeahmt, kein Kunststoff, sondern Natur pur - und das kann eben auch gut aussehen und den Wohnkomfort steigern. Erst recht, wenn es sich um einen modernen Klassiker handelt, wie das Berliner Fenster.

Mit viel Liebe für's Detail gefertigt, zeichnen sich diese Holzfenster aus Kiefer oder Lärche durch eine bemerkenswert elegante Gestaltung aus. Große Flexibilität in der Fertigung eröffnet die Möglichkeit, auf architektonische Anforderungen einzugehen. Schmale Profile lassen viel Luft und Licht ins Haus, setzen Räume in Szene - angenehm auffallend durch ein harmonisches Verhältnis zwischen Glasflächen, schmalen Flügelprofilen, schmaler Stulpausbildung und schmalem Kämpfer bei Oberlichtfenstern...

Wie kaum ein zweiter Baustoff trägt Holz zum Wohlbefinden bei. Die Holzoberfläche bietet ein angenehm sinnliches Erlebnis und moderne Lasuren verstärken diese Wirkung. Alles Eigenschaften, die das Holzfenster für den Einsatz bei Sanierungen und im Denkmalschutz empfehlen. Das Berliner Fenster von Frovin wird von vielen Denkmalschutzämtern ausdrücklich empfohlen. Es sind moderne Fenster nach alten Vorbildern, mit vielen klassischen Profilen. Ideal für Bauherren und Planer, die einem Haus ein individuelles Gesicht geben oder erhalten wollen.

Zum Berliner Fenster gibt es übrigens auch eine Berliner Fenstertüre, nach dem Vorbild der französischen Terrassentüre.

Auch in Sachen Dämmung sind Holzfenster up to date. Darüber hinaus können Holzfenster bei entsprechender Pflege bemerkenswert lang halten. Das sieht man bei Fachwerkhäusern, Stadtvillen und Schlössern, in denen auch heute noch die Fenster der Gründerzeit ihren Dienst verrichten.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: