Redaktion  || < älter 2005/1504 jünger > >>|  

Garagentor zum selbst gestalten

(7.9.2005) Das Garagentor ist ein großflächiges Bauelement und trägt wesentlich zum Gesamtbild einer Fassade bei. Graues langweiliges Einerlei ist da heutzutage nicht mehr gefragt. Garagentore gibt es demzufolge in allen nur denkbaren Ausführungen.

<---->

Das i-Tüpfelchen für kreative Garagenbesitzer ist nun eine Aluminium-Rahmen-Torkonstruktion von Normstahl zum selbst gestalten. Dabei sind der Vielfalt und der Individualität keine Grenzen mehr gesetzt - aber es gibt auch keine Ausrede, wenn das Sectional-Tor nicht absolut perfekt zur jeweilige Architektur und den Geschmack seines Besitzers paßt. Dies sollte natürlich nicht nur für die Optik, sondern auch für die Maße gelten, denn besonders bei älteren Garagen sind Normmaße die Ausnahme. Eine Maßanfertigung ohne Aufpreis, die sichtbare Zargenteile oder unschöne Blenden vermeidet, ist da in jedem Fall von Vorteil.

Alle Tore gibt es je nach Wunsch mit drei oder vier Sektionen. Tandem-Laufwerke sorgen für einen leisen Lauf und gelten als besonders wartungsarm. Ein in der Paneel-Konstruktion integrierter Fingerklemmschutz und die verdeckte Seilführung sind aus Sicherheitsgründen obligatorische Bestandteile des Tores. Noch mehr Komfort bietet eine wärmedämmende Isolierung oder ein elektrischer Torantrieb. Passende Seitentüren runden den harmonischen Eindruck des Hauses ab.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: